Das Ethernet-Netzwerk funktioniert nicht, obwohl das Kabel verbunden ist und alle Einstellungen korrekt sind.

Symptome:

Der Netzwerkzugriff per Ethernet mit Mac OS X 10.6 funktioniert plötzlich nicht mehr. Egal mit welchem Programm – man kommt nicht mehr ins Internet und kann keine Emails abrufen. Auch auf Server und Drucker, die sich im lokalen Netzwerk befinden, kann man nicht mehr richtig zugreifen. In manchen Fällen kommt zwar sporadisch noch eine Verbindung zustande, aber sie ist instabil und langsam. An den Einstellungen oder der Verkabelung wurde nichts geändert.

Überprüft man die aktuelle Konfiguration in den Systemeinstellungen, sieht alles ganz normal aus: Der Ethernet-Anschluß ist mit einem grünen Punkt gekennzeichnet, der Status ist „Verbunden“. Ein Austausch des Patchkabels behebt das Problem nicht, ebensowenig wie der Anschluß an einen anderen Port auf dem Switch.

Alle TCP/IP-Einstellungen sind korrekt – sowohl die IP-Adresse als auch der Router, die Teilnetzmaske, der DNS-Server und ggf. die Proxies.

Lösung:

Dieser Fehler kommt nur sehr selten vor. Ethernet-Probleme werden in der Praxis fast immer von fehlerhaften Kabeln / Switches oder falschen IP-Einstellungen verursacht. Diese Fehlerquellen sollte man also in jedem Fall als Erstes ausschließen.

Falls das aber alles nicht hilft, kann der Ethernet-Dienst wahrscheinlich nicht mehr richtig auf seine Voreinstellungen zugreifen. Die Werte sind zwar in den Systemeinstellungen ganz normal zu sehen und lassen sich auch verändern und sichern, funktionieren aber trotzdem nicht mehr.

Die Einstellungen für die verschiedenen Netzwerkschnittstellen speichert Mac OS X in der Datei /Library/Preferences/SystemConfiguration/preferences.plist. Löscht man diese Datei, sind allerdings in den Systemeinstellungen ALLE Umgebungen und Netzwerkdienste samt Einstellungen verschwunden !

Man sollte die Datei also lieber nicht löschen, um den Ethernetzugang wieder funktionsfähig zu machen. Es genügt, den Dienst in den Systemeinstellungen einfach neu anzulegen:

1. In Systemeinstellungen – Netzwerk den Anschluß „Ethernet (integriert)“ auswählen.

2. Auf das Zahnradsymbol unter der Liste klicken und im Aufklappmenü „Dienst deaktivieren“ wählen.

3. Auf das Plus-Symbol unter der Liste klicken, um einen neuen Dienst anzulegen. Im Aufklappmenü den Anschluß „Ethernet“ wählen, einen beliebigen Namen vergeben und auf „Erstellen“ klicken.

4. Der neue Dienst wird automatisch aktiviert. Die voreingestellte Konfigurationsart ist „DHCP“.

5. Wer seine IP-Einstellungen manuell konfiguriert, muß nun alle Werte einmal neu eingeben und sichern.

6. Der Ethernetzugriff sollte nun wieder normal funktionieren !

7. Zu guter Letzt kann man den deaktivierten Dienst per Klick auf das Minus-Zeichen löschen.

Falls das nicht funktioniert: Weitere Lösungsmöglichkeiten für Probleme mit dem Ethernetanschluß haben wir hier und hier dokumentiert.

(f544/al)

Artikel und Links zum Thema:
Der Mac ist per Ethernet-Kabel ans Netzwerk angeschlossen – in den Systemeinstellungen erscheint aber die Meldung „Kabel nicht verbunden“.
Der Ethernet-Anschluß des Macs funktioniert plötzlich nicht mehr.
Ich möchte einen Rechner ans Netzwerk anschließen – aber in diesem Raum ist kein Netzwerkanschluß vorhanden.
Serverbasiertes Arbeiten beschleunigen: Netzwerkanbindung mit gebündelten Ethernet-Leitungen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

© 2018 tiramigoof | dandelion GbR

Bitte melde Dich an:

Passwort vergessen ?