Outlook 2011 stürzt beim Versenden einer Email jedesmal ab.

Symptome:

Nach dem Import einer ziemlich großen Datenmenge aus Entourage 2008 stürzt Outlook 2011 jedesmal ab, wenn man eine Mail von einem POP-Account versendet. Die Nachricht erscheint im Ordner „Postausgang“, sie wird auch tatsächlich noch verschickt und kommt beim Empfänger an – dann stürzt Outlook ab, und man bekommt die Fehlermeldung: „Microsoft Outlook musste aufgrund eines Fehlers geschlossen werden. Nicht gespeicherte Arbeit geht möglicherweise verloren.“. Auch wenn man Emails aus dem Ordner „Gelöschte Elemente“ entfernen will, stürzt das Programm ab.

Startet man Outlook neu, liegt die Mail immer noch im Postausgangsordner, obwohl sie eigentlich schon verschickt wurde. Das Empfangen von Mails funktioniert aber einwandfrei.

Schaut man in der Konsole nach, findet sich dort die Meldung: „.sdef error: Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden. (NSXMLParserErrorDomain-Fehler 1549.)“.

Fehlersuche:

Natürlich haben wir zunächst diverse Standardmaßnahmen ausprobiert:

Ein Programmupdate auf die zur Zeit aktuelle Office-Version 14.1.2 bewirkte nichts, ebensowenig wie die Neuerstellung der Hauptidentität mit dem Microsoft Datenbank-Hilfsprogramm. Auch die Reparatur der Zugriffsrechte mit dem Festplatten-Dienstprogramm änderte nichts. Bei der Überprüfung des Startvolumes wurden keine Fehler gefunden.

Office ist ja häufig sehr empfindlich, wenn zuviele oder fehlerhafte Schriften installiert sind. In diesem Fall lag es daran aber nicht – auch nachdem wir fast alle Schriften deaktiviert hatten, blieb der Fehler bestehen.

An der Systemversion (10.5.8) und an der reinen Datenmenge konnte es eigentlich ebenfalls nicht liegen, denn auf einem anderen, identischen Mac lief Outlook nach dem Datenimport einer genauso großen Entourage-Datenbank tadellos.

Lösung:

Des Rätsels Lösung fand sich schließlich im Ordner „Gesendete Elemente“. Der Ordner enthielt sage und schreibe etwa 23.000 Mails. Nachdem wir den größten Teil davon in einen neuen Ordner verschoben hatten, so daß noch etwa 8.000 Nachrichten im Ordner „Gesendete Elemente“ übrigblieben, war der Fehler verschwunden ! Mails konnten ab sofort ohne Absturz versendet werden, und auch das Entfernen aus dem Ordner „Gelöschte Elemente“ klappte problemlos.

Die Symptome entbehren zwar nicht einer gewissen Logik: Nachdem Outlook die Mail verschickt hat, versucht es sie aus dem Postausgang in den Ordner „Gesendete Elemente“ zu verschieben, stößt dabei auf Schwierigkeiten – und stürzt ab. Die Mail bleibt im Postausgang liegen.

Warum Outlook allerdings auch beim Löschen abstürzt, weil „Gesendete Elemente“ zuviele Mails enthält, ist irgendwie nicht nachvollziehbar. Die Menge der Mails in einem Ordner ist auch auf keinen Fall ein grundsätzliches Problem – denn auf unserem identischen Mac enthielt der fragliche Ordner noch ein paar tausend Nachrichten mehr, ohne daß Outlook damit ein Problem hatte. Und Entourage 2008 ist schließlich auch damit zurechtgekommen.

Fazit: Die Probleme von Microsoft-Programmen sind unergründlich. Trotzdem ist es keine schlechte Idee, die Datenmenge seiner Emails etwas in Grenzen zu halten.

(f586/al)

Artikel und Links zum Thema:
Download: Office für Mac Updates
Eine E-Mail in Entourage kann nicht gelöscht werden – das Programm stürzt ab, sobald man sie auswählt.
E-Mails in Entourage archivieren
Entourage Datenbank reparieren oder komprimieren
Word 2008 stürzt beim Öffnen eines Dokumentes ab, Fehlermeldung: EXC_BAD_ACCESS
Office 2011 startet nicht, nachdem es gerade neu installiert wurde
 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

© 2017 tiramigoof | dandelion GbR

Bitte melde Dich an:

Passwort vergessen ?