Powermac G5 startet plötzlich nicht mehr, die LED blinkt 3mal.

Symptome:

Ein Powermac G5 mit Dualprozessor (1,8 oder 2,0 GHz) startet plötzlich nicht mehr. Der Bildschirm bleibt schwarz, nichts passiert, nur die kleine LED über dem Einschaltknopf blinkt alle paar Sekunden 3mal.

Dieser Fehler tritt oft auf, nachdem eine Speichererweiterung eingebaut oder der Rechner bewegt wurde – manchmal aber auch einfach ohne besonderen Anlaß. Das 3malige Blinken bedeutet laut Apple, daß „inkompatibler Arbeitsspeicher installiert ist“.

Defekten Speicher sollte man natürlich zunächst ausschließen – in den meisten Fällen ist der Speicher aber völlig in Ordnung.

Lösung:

Leider gibt es für dieses Problem keine richtige Lösung, die Hauptplatine des G5 ist defekt. Im Bereich zwischen den beiden RAM-Bänken ist ein winziger Kontakt gebrochen, so daß diese nicht mehr richtig angesteuert werden.

In einigen Fällen kann der Rechner wieder zum Leben erweckt werden, indem man mit einem haushaltsüblichen Fön den Bereich um die RAM-Bausteine für ein paar Minuten erwärmt (kein Witz !) oder in diesem Bereich kräftig auf die Platine drückt.

Aber selbst wenn das funktionieren sollte, ist die „Reparatur“ höchstwahrscheinlich nicht von Dauer.

(f59/al)

  1. Robert vor 7 Jahren

    Ich habe genau dieses Problem bei einem Dual Late 2005 2.0GHz Power Mac. Die Fön-Kur hat sofort funktioniert. Danach habe ich den Rechner 3 Monate lang nie mehr ausgeschaltet, sondern einfach im Sleep Modus gelassen, statt auszuschalten. Das hat wunderbar funktioniert bis ich einmal aus Versehen normal ausgeschaltet habe und jetzt ist endgültig zappenduster.

    • tiramigoof vor 7 Jahren

      Hallo Robert, manchmal funktioniert der Fön mit viel Hartnäckigkeit auch mehrmals, aber manchmal leider auch nicht. Echt gemeiner Fehler. Grüße :-( Anette

  2. matthias vor 6 Jahren

    Das ist ja wohl mal echt verrueckt. Es funktioniert tatsächlich!! Mal gespannt wie lange das jetzt hält! Für den Moment sind wir glücklich und zufrieden. Vielen Dank für den Tip!!!

    • tiramigoof vor 6 Jahren

      Gerne :-) Leider hälts meist nicht ewig. Wenn möglich: Rechner anlassen !

  3. Jürgen Geissbauer vor 6 Jahren

    ich habe das mit dem Fön erfunden, daher kenne ich wohl da bestens aus. Wer einen Dauerbetrieb bei diesem Trick betreibt, der sollte sich darauf gefasst machen und das jeden Tag, dass er entweder Abstürze oder ein schlimmeres Verhalten hochprvoziert, da die Lötstellen des Steuerchips ja hinn und nachgeben, je nach Temperatur. Dies wird natürlich dauerhaft immer schlimmer. Wenn einer mal geschwind noch seine Daten retten will, so mag das hilfreich sein, zum weiterarbeiten aber nicht, das ist absolut gefährlich.

    Jürgen Geissbauer

  4. YellowMan vor 5 Jahren

    Unglaublich aber wahr. Ich hatte auch das Problem und ich wendete diese Technik an.
    Zuerst hatte ich keinen Erfolg aber nach dem ich mit dem Heissluftfön und etwas draufhauen ging der Rechner hoch und ich konnte die Daten sichern. Den G5 brauchte ich nur noch spontan, habe schn lange einen iMac. Ich kann nur sagen Ruhe sanft.
    YellowMan

  5. Bleines vor 4 Jahren

    Hat schon mal jemand den Bruch lokalisiert, um partiel den Bruch dauerhaft zu beseitigen? Bei den wacoms klappt das auch ganz gut mit elcolit. Schon mal jemand probiert?

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

© 2018 tiramigoof | dandelion GbR

Bitte melde Dich an:

Passwort vergessen ?