Fehlermeldung im Festplattendienstprogramm: „Das Gerät konnte nicht geöffnet werden“

Geraet_konnte_nicht_geoeffnet_werden

Eine neue SSD, die gerade in einen Mac Pro eingebaut wurde, läßt sich mit dem Festplattendienstprogramm nicht initialisieren. Der Vorgang wird abgebrochen, und man bekommt die Fehlermeldung: „Das Löschen des Mediums ist fehlgeschlagen. Das Gerät konnte nicht geöffnet werden.“

Natürlich kann vorkommen, daß man mal Pech hat und „ab Werk“ ein defektes Medium erwischt. Bei unserer Installation gab es allerdings einige Besonderheiten: Die SSD war nicht direkt per S-ATA, sondern über eine Sonnet PCIe Drive Card angeschlossen. Außerdem war auf dem Mac Pro eine Bootcamp-Partition mit einer Windows-Installation vorhanden. Es war also denkbar, daß da irgendetwas die Initialisierung verhinderte.

So ließ sich die SSD initialisieren:

1. Den Rechner im abgesicherten Modus, also mit gedrückter Shift-Taste starten. Dadurch werden unter anderem Systemerweiterungen und Treiber deaktiviert.

2. Die SSD läßt sich nun ohne Probleme löschen.

3. Nach einem normalen Neustart kann die SSD ohne Einschränkungen verwendet werden.

(f757/al)

Artikel und Links zum Thema:
Mac Pro aufrüsten: RAID, SSD, RAM und Grafik
Wie funktioniert eine SSD ? Über Lebenszyklen, Wear Leveling, Garbage Collection und den Trim-Befehl.
Was genau passiert bei einem „Sicheren Systemstart“ ?
Sonnet Tempo SSD PCIe Drive Card bei Amazon

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

© 2018 tiramigoof | dandelion GbR

Bitte melde Dich an:

Passwort vergessen ?