dispcalGUI – Open Source-Software für die Monitorkalibrierung

Meßgeräte für die Bildschirmkalibration sind in der Anschaffung nicht ganz billig. Um so ärgerlicher ist es, wenn das Gerät zwar noch tadellos funktioniert, aber die dazugehörige Software vom Hersteller nicht mehr gepflegt wird. Mit der kostenlosen Software dispcalGUI lassen sich auch ältere Meßköpfe weiter nutzen.

Meist merkt man es erst, wenn es schon zu spät ist: Man bringt sein Betriebssystem auf den neuesten Stand – und stellt anschließend fest, daß sich die Kalibrationssoftware, ohne die das Meßgerät nutzlos ist, nicht mehr starten läßt. Der Hersteller bietet keine Updates für die vorhandene Software mehr an – die einzige Alternative scheint der Kauf eines kompletten neuen Gerätes inklusive aktueller Software zu sein. Das muß aber zum Glück nicht sein !

dispcalGUI1

Die Open Source-Software dispcalGUI von Florian Höch ist ist eine grafische Benutzeroberfläche für das Farbmanagement-System Argyll CMS. Sie läuft mit Mac OS X ab 10.5 bis einschließlich 10.10 und funktioniert mit vielen älteren Geräten. Folgende Meßköpfe sind laut Entwickler kompatibel:

 

Colorimeter

CalMAN X2
Datacolor/ColorVision Spyder 2, Spyder 3 und Spyder 4
HP Advanced Profiling Solution und HP DreamColor
Hughski ColorHug und ColorHug 2
Klein K10-A
Lacie Blue Eye
Sequel Imaging MonacoOPTIX
X-Rite ColorMunki Create und ColorMunki Smile
X-Rite DTP92 und DTP94
X-Rite / GretagMacbeth / Pantone Huey, i1 Display 1 und i1 Display 2/LT
X-Rite i1 Display Pro, ColorMunki Display

Spectrometer

JETI specbos 1211/1201
X-Rite ColorMunki Design, ColorMunki Photo
X-Rite / GretagMacbeth i1 Monitor, i1 Prund X-Rite i1 Pro 2
X-Rite / GretagMacbeth Spectrolino

 

dispcalGUI2

Die Software läßt sich direkt von der Seite des Entwicklers herunterladen. Die dmg-Datei enthält ein ganzes Bündel von kleinen Hilfsprogrammen, zum Beispiel um Farbräume darzustellen und zu vergleichen. Wichtig ist die Applikation dispcalGUI, die die für „Normalsterbliche“ bedienbare Programmoberfläche enthält. Auch eine deutsche Benutzerführung ist verfügbar, die (englische) Dokumentation findet sich auf der Homepage.

Wir sind keine Spezialisten für Farbkalibrierung, aber unser erster Eindruck und die ersten Ergebnisse waren sehr positiv. Das Programm kann auch eine gute Alternative zu den gerätespezifischen Tools sein – einige unserer Kunden berichteten uns von sehr guten Ergebnissen bei der Kalibration von iMac-Displays. Aufgrund der großen Zahl an Einstellmöglichkeiten sollte man sich allerdings etwas Zeit nehmen, um sich mit der Software (und auch den kleinen Zusatzprogrammen) zu beschäftigen.

(b741/hr)

Artikel und Links zum Thema:
dispcalGUI – Open Source Display Calibration and Characterization powered by Argyll CMS
Download: dispcalGUI and Argyll CMS via Zero Install
Nach Installation von 10.6 ist der Monitor dunkler als vorher.
Worauf muß ich achten, wenn ich einen neuen Monitor kaufen will ?
 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

© 2017 tiramigoof | dandelion GbR

Bitte melde Dich an:

Passwort vergessen ?