Im Mac OS X Dock werden Fragezeichen angezeigt.

Symptome:

Im Dock von Mac OS X werden Fragezeichen-Symbole angezeigt. Besonders häufig passiert das nach einem Systemupdate oder nach der Migration eines Users vom alten auf den neuen Rechner. Was bedeutet das ?

Lösung:

Alle Symbole im Dock sind nur Verweise auf ein Original. Wird das Originalobjekt nicht gefunden, zeigt das Dock statt des Icons ein Fragezeichen an. 

Besonders häufig kommt das nach einem Systemupdate von Mac OS X 10.4 auf 10.5 oder 10.6 vor, denn die neuen Systemversionen haben einige neue Funktionen, die es in 10.4 noch nicht gab.

Der „Klassiker“ ist dabei das Drucker-Dienstprogramm, das sich sich viele Anwender ins Dock gezogen hatten. Seit Mac OS X 10.5 ist die Druckerkonfiguration aber in die Systemeinstellungen integriert (“Drucken und Faxen“). Das Drucker-Dienstprogramm gibt es nicht mehr – und schon wird im Dock stattdessen ein Fragezeichen angezeigt.

Auch wer sich unter 10.4 ein Server-Volume ins Dock gezogen hatte, sieht nach dem Systemupdate an dieser Stelle nur noch ein Fragezeichen. Die Verknüpfungen funktionieren aber trotzdem – klickt man auf das Fragezeichen, wird die Verbindung zum Server hergestellt.

So läßt sich wie gewohnt das Server-Icon im Dock anzeigen:

1. Auf das Fragezeichen klicken und das Servervolume mounten.
2. Auf das Dock-Symbol klicken, die Maustaste gedrückt halten und unter „Optionen“ die Einstellung „Anzeigen als Ordner“ wählen.

Das Fragezeichen erscheint natürlich auch bei allen Programmen, Ordnern oder Dateien, die mal irgendwann ins Dock gezogen wurden, aber inzwischen gelöscht wurden. Da alle Dock-Symbole keine Originale, sondern nur Verknüpfungen sind, kann man sie bedenkenlos einfach entfernen, indem man sie mit der Maus aus dem Dock herauszieht.

(f253/al)

P.S.: Wer Fragezeichen in seinen Finder-Fenstern hat, sollte einmal hier nachlesen.

Kommentar schreiben

*