Beim Systemstart wird eine blinkende Weltkugel angezeigt.

Symptome:

Beim Start des Macs wird eine blinkende Weltkugel angezeigt, der Rechner fährt nicht sofort hoch. Es dauert einige Minuten, bis das Symbol verschwindet und der normale Startscreen mit dem grauen Apfel erscheint. Danach startet der Rechner ganz normal.

Lösung:

Die Einstellungen für das Startvolume wurden aus Versehen auf „Netzwerkstart“ eingestellt, und der Mac sucht daher zunächst das gesamte Netzwerk nach einem NetBoot-Volume ab. Solche Volumes können von Mac OS X Server bereitgestellt werden, sie werden aber in der Regel nur in sehr großen Netzwerken eingesetzt.

Wenn der Rechner kein startfähiges System im Netzwerk findet, gibt er nach ein paar Minuten die Suche auf und greift wieder auf das System auf der internen Festplatte zu.

Um das Problem zu beheben, wählt man einfach in den Systemeinstellungen unter „Startvolume“ statt „Netzwerkstart“ das gewünschte System aus.

(f219/al)

Artikel und Links zum Thema:
Der Mac startet nicht, sondern zeigt auf dem Bildschirm nur einen blinkenden Ordner mit einem Fragezeichen an.
Der Mac bleibt beim Starten mit einem blauen Bildschirm stehen.
Der Mac startet nicht, nachdem er vorher im Target Mode hochgefahren wurde.
 
  1. Hezel Wolfgang vor 5 Jahren

    Beim Start meines iMac zeigt sich eine Weltkugel bis zu 30mal. Erst dann zeigt sich der Apfel und das
    Ladezeichen. Die Lösung ist: Systemeinstellungen — Starvolumen — Mac OS x, …HD —
    Neustart. Dann klappt der Start wieder.
    War im Apple Laden, die das Übel nicht kannten, aber über Google lösen konnten.

  2. xilu vor 5 Jahren

    danke ! dieser beitrag hat mir sehr geholfen !

  3. elke vor 3 Jahren

    Danke ! es hat mir auch geholfen, …… aber warum war es nötig ? nur für so dumme, wie ich, den schreck einzujagen ? ?:-)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 tiramigoof | dandelion GbR

Bitte melde Dich an:

Passwort vergessen ?