Statt des Dokuments druckt der PostScript-Drucker seitenweise kryptische Zeichen aus.

Symptome:

Eine QuarkXpress- oder FreeHand-Datei soll auf einem PostScript-Drucker ausgegeben werden. Es wird aber nicht das Dokument gedruckt – stattdessen gibt der Drucker hunderte von Seiten aus, auf denen jeweils nur ein bis zwei Zeilen kryptische Zeichen PostScript-Code zu sehen sind.

Der Drucker ist über TCP/IP angelegt.

Lösung:

In XPress und FreeHand ist das Datenformat für die Übertragung von Bilddaten beim Ausdruck standardmäßig auf „Binär“ eingestellt. Verwendet man einen PostScript-Drucker und ist dieser über TCP/IP angelegt worden, werden Bilddaten (z.B. von plazierten JPEG-Bildern im Dokument) vom Drucker falsch interpretiert.

In beiden Programmen kann das Format für die Übertragung der Bilddaten im Druckdialog von „Binär“ auf „ASCII“ geändert werden. Das Problem wird dadurch behoben und die Datei normal ausgedruckt.


(f93/al)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 tiramigoof | dandelion GbR

Bitte melde Dich an:

Passwort vergessen ?