Festplatte überprüfen und reparieren

Wenn der Mac Probleme macht, ist die Überprüfung der Festplatte eine der ersten Standard-Maßnahmen. Werden dabei Fehler gefunden, muß das Dateisystem der Platte repariert werden. Wie geht das, und was muß man dabei beachten ?

Festplatte überprüfen

Für eine erste Überprüfung der Festplatte genügt immer das Dienstprogramm von Apple, das zur Standardausstattung des Systems gehört. Ab Mac OS X 10.4.3 kann auch das Startvolume direkt überprüft werden, ohne den Rechner von einem anderen Volume starten zu müssen (Live Verification).

In Programme – Dienstprogramme das Festplattendienstprogramm starten und den Reiter „Erste Hilfe“ auswählen. In der Liste auf der linken Seite das gewünschte Volume auswählen und dann unten rechts auf „Volume überprüfen“ klicken.

Die Überprüfung des Dateisystems wird gestartet. Man sollte dabei etwas Geduld haben – wird das Startvolume überprüft, hat es manchmal den Anschein, als würde gar nichts passieren, der bunte „Beachball“ dreht sich und das Programm reagiert nicht, so als ob es abgestürzt wäre. Das ist aber nicht der Fall. Nach ein paar Minuten ist das Programm wieder ansprechbar und zeigt das Protokoll der Überprüfung an.

Festplatte reparieren

Sind bei der Überprüfung Fehler gefunden worden, muß das Volume repariert werden. Dabei muß grundsätzlich zwischen dem Startvolume des Rechners und allen anderen Volumes unterschieden werden:

Das Startvolume kann nicht direkt repariert werden, da ja das aktive Betriebssystem darauf läuft und das Volume für die Reparatur nicht deaktiviert werden kann. Der Button „Volume reparieren“ ist für das Startvolume ausgegraut und kann gar nicht angewählt werden.

Um das Startvolume zu reparieren, muß der Mac von einer System-DVD gestartet werden. Dazu legt man die DVD ein, startet den Rechner neu und hält dabei die Taste „C“ gedrückt. Nach Auswahl der Sprache wird das erste Fenster des Installationsprogramms angezeigt. Nun kann man im Menü „Dienstprogramme“ das Festplatten-Dienstprogramm aufrufen.

Für alle anderen Volumes kann die Reparatur direkt im Festplatten-Dienstprogramm über den Button „Volume reparieren“ gestartet werden.

Versionen des Festplatten-Dienstprogramms

Bis einschließlich Mac OS X 10.4 ist das Festplatten-Dienstprogramm leider sehr unzulänglich – es kann Fehler zwar entdecken, aber nur in den seltensten Fällen auch reparieren. Die Reparatur wird meist erfolglos abgebrochen.
Ab Mac OS X 10.5 hat Apple das Programm deutlich verbessert, so daß die meisten kleineren Fehler auch beseitigt werden.

Sicherer Systemstart und fsck

Während eines Sicheren Systemstarts wird unter anderem auch das Startvolume überprüft und repariert. Dazu den Mac einmal mit gedrückter Shift-Taste starten und danach einen normalen Neustart machen.

Auch mit dem Terminal-Programm fsck kann das Startvolume repariert werden, ab Mac OS X 10.4 empfiehlt Apple jedoch, wenn möglich das Festplatten-Dienstprogramm zu verwenden. Weitere Informationen dazu hier.

DiskWarrior

Wenn alle Bordmittel versagen, weil das Dateisystem schwerwiegendere Fehler hat, gibt es eigentlich nur eine echte Alternative: DiskWarrior von Alsoft, das beste Festplatten-Reparaturprogramm für den Mac. Eine Anleitung für die Reparatur und weitere Informationen haben wir hier bereitgestellt. Es gibt allerdings keine Demoversion, die Software kostet etwa 100 Dollar. DiskWarrior sollte eigentlich in keinem Softwareschrank fehlen.

Hardwarefehler

Manchmal ist nicht das Dateisystem des Volumes defekt, sondern die Hardware der Festplatte. In den meisten Fällen ist der Schreib-Lese-Kopf oder die Platine betroffen – typische Symptome sind klackernde Geräusche und Systemabstürze beim Zugriff auf die Platte, oder die Platte wird gar nicht mehr erkannt. Dann kann natürlich auch das beste Reparaturprogramm nichts ausrichten.

(a270/al)

Artikel und Links zum Thema:
Was genau passiert bei einem „Sicheren Systemstart“ ?
Defekte Festplatten mit DiskWarrior reparieren
Den Mac von CD / DVD oder einem anderen Volume starten
Im Festplatten-Dienstprogramm wird ein Volume rot dargestellt, S.M.A.R.T.-Status: fehlgeschlagen
Fehlermeldung im Festplatten-Dienstprogramm: „Ungültiger Zähler für Dateien“
Apple: Festplatten-Dienstprogramm zum Überprüfen oder Reparieren von Festplatten verwenden
Apple: Mit dem Festplatten-Dienstprogramm und dem Programm „fsck“ Startprobleme beheben oder eine Festplattenwartung durchführen
Alsoft: DiskWarrior
 
  1. Peter Schneeweiss vor 4 Jahren

    Man MacBook Pro lässt sich nicht mehr starten, was tun?
    Bitte um rasche Antwort. Danke

    • tiramigoof vor 4 Jahren

      Hallo Peter, ohne Informationen kann ich Dir leider nicht helfen.
      Was für ein Book ist es (wie alt ungefähr) ?
      Was genau passiert, wenn Du versuchst es anzuschalten ?
      Grüße, Anette

  2. Martin vor 4 Jahren

    Hallo,
    Habe das Problem das ich zwar vom externen Laufwerk starten kann aber dann nur der Apfel mit dem Kreis darunter erscheint. Das Laufwerk hört nach etwa 5 min auf zulaufen.
    Habe einen iMac late 2009 und die Install Cd von Snow Leopard neu vom Apple Store.

    Was kann ich machen?
    Wenn ich normal starte kommt nur das Verbotsschild.

    Für Hilfe wäre ich dankbar

    • tiramigoof vor 4 Jahren

      Hallo Martin,
      auf der Snow Leopard DVD müßte eigentlich OS X 10.6.3 sein, Dein iMac braucht mindestens 10.6.1 / 10.6.2, das sollte also passen… wenn auf der DVD nur 10.6.0 ist, könnte das das Problem sein.
      Welches System ist auf der internen Platte ? Wenn es mindestens 10.7 ist: hast Du schon versucht, von der Recovery Partition zu starten ?
      Was für ein externes Laufwerk benutzt Du ? Hast Du die Möglichkeit, nochmal ein anderes Laufwerk auszuprobieren ?

      Grüße, Anette

  3. Martin vor 4 Jahren

    Habe die Version 10.6.3 gestern von Apple bekommen. Da ich die Original DVD nicht habe.
    Auf der intern HD ist eigentlich Yosemite aber das habe ich durch die Firevault geschützt und zerschossen.
    Benutze den Portable DVD Writer von Samung SE 206DB extern Duallayer.
    Leider habe ich nicht die Möglichkeit ein anderes auszuprobieren.

    • tiramigoof vor 4 Jahren

      Ach du Scheisse, Filevault…
      Was ist denn jetzt das Ziel – die Daten / Deine Installation zu retten oder die Platte zu löschen und alles neu zu installieren ?
      Kannst Du mit cmd-R in die Recovery-Partition booten ?

  4. Martin vor 4 Jahren

    Ich komme nur mit alt oder c auf das Laufwerk.
    Eigentlich wollte ich neu aufsetzen wenn es irgendwie möglich ist die Daten habe ich alle extern gesichert.

  5. Martin vor 4 Jahren

    Das Prblem jst halt das er die DVD findet aber er nicht Install startet.
    Sondern mit dem Apfel und dann darunter mit dem Kreis hängen bleibt.

    • tiramigoof vor 4 Jahren

      Ja, schon klar, aber was ist mit der Recovery Partition ???
      Schau mal hier: OS X Using FileVault with OS X Recovery
      Wenn er von der DVD partout nicht starten will, bleibt eigentlich nur, ein anderes Laufwerk oder eine andere DVD auszuprobieren. Oder eine externe Platte / USB Stick mit einem bootfähigen System.

  6. Martin vor 4 Jahren

    Wenn ich cmd + R drücke kommt sofort das Gesperrtzeichen.
    Dann will er einen Neustart. Wenn ich diesen mache kommt wieder das Gesperrtzeichen.
    Ah moment jetzt kommt der Apfel und dann wieder der Kreis der sich einen Wolf läuft.
    Mehr geschiet nicht das externe Laufwerk arbeitet zwar aber es geht nichts vorwärts.

    • tiramigoof vor 4 Jahren

      Da scheint sich aber wirklich was zerlegt zu haben…
      Hast Du den guten alten PRAM-Rest schon gemacht ?
      iMac einmal stromlos gemacht ?
      Könntest Du den iMac im Target Mode an einen anderen Mac anschließen ?
      Der Late 2009 müßte doch auch noch ein internes Laufwerk haben, oder ist das defekt ?
      Ich würde auf jeden Fall ein anderes Laufwerk und einen anderen Datenträger versuchen. Vielleicht kannst Du Dir ja irgendwo eins ausleihen ?

  7. Martin vor 4 Jahren

    Über firewire könnte ich es versuchen wird mir zumindest angezeigt.
    Ein Macbook Pro könnte ich zur Not auch organisieren.
    Beim Internen Laufwerk komme ich nicht mal zur zur Auswahl da schmeißt er die DVD nach etwa 30 sec. wieder aus.
    Tja mit dem Snow Leo ist das ja nicht so einfach hat nicht jeder.
    Nur wie Verbinde ich den die zwei Mac’s dann?
    Hat keine Eile da ich ja eh nichts machen kann solange er die DVD nicht nimmt.

    Trotzdem schon mal Danke für die Mühe.

  8. Martin vor 4 Jahren

    Bin nun nach dem Motto Abwarten und Tee trinken vorgegangen und jetzt läuft das Install Programm
    Es ist zwar sehr langsam aber es läuft.

    • tiramigoof vor 4 Jahren

      Na prima, dann ist ja alles gut :-)

  9. Martin vor 4 Jahren

    Ich hoffe er hat sich einfach ausgeschaltet und jetzt geht das Spiel von vorne los.
    Aber wie heißt es so schön? Mit Geduld uns Spucke geht alles.

  10. Martin vor 4 Jahren

    Nach einer gefühlten ewigkeit hat es nun geklappt.

  11. Frank vor 1 Jahr

    Hallo,
    bin ziemlich verzweifelt. Meine externe Festplatte mit meinen Fotos (neuestes Backup ein paar Monate her, ja, ich weiß…) wird nicht mehr erkannt. Da LED leuchtet und Festplatte vibriert, dachte ich an ein Controller-Defekt. Also (vermeintlich) baugleiche Platte gekauft (WD Elements 2 TB) und Controller von der neuen Platte auf die alte gebaut (Platten sind innen wohl unterscheidlich, aber der Controller ist von der Typ-Nr. derselbe -> Keine Veränderung. Und der alte Controller auf der neuen Platte führt dazu, dass auch diese nicht erkannt wird. Alles zurückgebaut, ein bisschen geklopft und gewackelt, mehrere Neustarts und An- und Abstöpseln der Platte: -> nun wird die Platte zwar nicht im Finder erkannt, aber immerhin vom Festplatten Dienstprogramm. Mit Hinweis, dass die Platte „repariert“ werden muss. Vorher versucht mittels „Wiederherstellen“, den aktuellen Stand auf die neue Platte zu kopieren -> Fehlermeldung „Die Quelle konnte nicht bestätigt werden – Fehler 252“. Dann „Volume reparieren“ gewählt: -> Fehler: … kann dieses Volume nicht reparieren. Sichern Sie so viele Daten wie möglich, …“. Ich würde die Daten ja gerne sichern, aber wie? Die blöde Festplatte ist mir ja egal. Ich möchte nur meine Fotos retten.
    Kann Disk Warrior, der von Ihnen empfohlen wird, in einem solchen Fall auf die Daten zugreifen? Die Paltte wird ja im Finder NIE und im Festplattendienstprogramm nur sehr sporadisch (ohne, dass man es reproduzieren könnte) angezeigt.
    vielen Dank für Ihren Rat!
    Wohne leider zu weit weg von Hannover, sonst würde ich mit der Platte bei Ihnen vorbeikommen.

    • Autor
      tiramigoof vor 1 Jahr

      Hallo Frank, das ist leider nicht so einfach zu beantworten. Schwer zu sagen, in was für einem Zustand Deine Platte nach dem Controller-Tausch ist. Du kannst es mit DiskWarrior versuchen, der repariert aber nur das Filesystem, und ich glaube, das ist in Deinem Fall eher nicht das Problem. Oder Du kannst ein Datenrettungs-Tool wie Data Rescue, FileSalvage oder Boomerang nehmen, die sind eher dafür geeignet, Daten von einer defekten Platte „runterzukratzen“.
      Wenn Du gar nicht weiterkommst, kannst Du uns auch gern mal anrufen.
      Grüße und viel Glück, Anette

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 tiramigoof | dandelion GbR

Bitte melde Dich an:

Passwort vergessen ?