Wie läßt sich der Linotype FontExplorer wieder deinstallieren ?

Wer den Linotype FontExplorer nur mal so zum Ausprobieren installiert hat und ihn nach Ablauf der Demo wieder loswerden will, oder wer zu einer anderen Schriftenverwaltung wechseln möchte, wird feststellen, daß das Programm ärgerlicherweise keine Uninstall-Funktion bietet. Wie entfernt man den FontExplorer aus dem System ?

Leider bleibt nichts anderes übrig, als die Bestandteile des Programms mühsam per Hand aus dem System herauszufischen.

1. Plugins deinstallieren

Zunächst sollten die Plugins für die automatische Schriftenaktivierung entfernt werden. Wenn der FontExplorer noch funktionsfähig ist, kann man dazu die Plug-In-Verwaltung verwenden:
Im Menü Werkzeuge „Plug-In Verwaltung“ wählen und dort die Plugins aus den installierten Programmen entfernen. Der Fontexplorer stellt Plugins für QuarkXPress, InDesign, Illustrator und Photoshop zur Verfügung.

Falls die Demo schon abgelaufen ist, hat man keinen Zugriff mehr auf die Plug-In Verwaltung und muß die Plugins per Hand entfernen. Die XTension für QuarkXPress liegt im Ordner Programme/QuarkXPress x.x/XTensions. Die PlugIns der verschiedenen Adobe-Programme finden sich im jeweiligen PlugIn- oder Zusatzmodule-Ordner der Anwendung, also zum Beispiel in Programme/Adobe InDesign CS4/Plug-Ins.

2. Fonts-Ordner sichern

Hat man sich bei der Installation dafür entschieden, alle Schriften von FontExplorer verwalten zu lassen, sollte als nächstes der Fonts-Ordner gesichert werden, in dem FontExplorer alle Schriften ablegt. Standardmäßig liegt der Ordner „FontExplorer X“ in Benutzer/~/ – der Speicherort kann allerdings selbst bestimmt werden, so daß schlimmstenfalls nur der Benutzer selbst weiß, wo er den Ordner abgelegt hat. Sicherheitshalber sollte man den Fonts-Ordner auf ein anderes Volume kopieren, damit keine Schriften verlorengehen können.

Ist mehr als ein Benutzer auf dem Rechner vorhanden, muß der Ordner für jeden Benutzer extra gesichert werden.

3. Application Support, Preferences & Co.

Nun müssen noch folgende Dateien gelöscht werden:

Benutzer/~/Library/Preferences/com.linotype.FontExplorerX.plist
Benutzer/~/Library/Application Support/Linotype/FontExplorerX
Benutzer/~/Library/Caches/Metadata/FontExplorer X
Benutzer/~/Library/Spotlight/FontMDI.mdimporter

Auch diese Dateien müssen für jeden Benutzer einzeln entfernt werden.

4. FontExplorer löschen

Zu guter Letzt kann dann das Programm FontExplorer selbst aus dem Ordner Programme entfernt werden.

Die offizielle Anleitung des Herstellers findet sich hier – vielleicht spendiert Linotype ja in einer der nächsten Versionen netterweise mal einen Uninstaller.

(a347/al)

Artikel und Links zum Thema:
Linotype: FontExplorer X Pro FAQ
Wie läßt sich Cooliris wieder deinstallieren ?
Schriftenverwaltung FontAgent Pro auf Deutsch verfügbar
Fehlermeldung beim Starten von Programmen: „Warnung – FMCore wurde angehalten.“
 
  1. Michael vor 2 Jahren

    Hier gibt es von offizieller Seite eine Uninstall-Routine.
    http://fex.linotype.com/download/mac/FontExplorerXUninstaller.dmg

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 tiramigoof | dandelion GbR

Bitte melde Dich an:

Passwort vergessen ?