Den Mac mit dem „Apple Hardware Test“ überprüfen

Ich möchte meinen Mac mit dem Programm „Apple Hardware Test“ überprüfen. Wo finde ich die Software, wie startet man das Programm, und was muß man dabei beachten ?

 

Seit etwa 2001 legt Apple jedem Mac das Programm „Apple Hardware Test“ (AHT) bei, mit dem die jeweilige Rechner-Hardware überprüft werden kann. Um das Programm zu benutzen, braucht man (bis auf wenige Ausnahmen, s. unten) zunächst einmal das Original-Softwarepaket, das mit den Rechner zusammen geliefert wurde.

Die verschiedenen Versionen des Testprogramms sind nicht untereinander austauschbar, da sie immer auf die Hardware eines bestimmten Modells abgestimmt sind – mit dem Hardware-Test eines Mac Pro kann man also z.B. kein Mac Book überprüfen, selbst wenn die Rechner ungefähr gleich alt sind. Die AHT-Version muß genau zum Rechner passen.

Nur bei sehr ähnlichen Modellen kann es in seltenen Fällen manchmal sein, daß die CD des einen Rechners auch mit einem anderen funktioniert. Wer wissen will, welche AHT-Version zu welchem Mac paßt, kann im kostenlosen Mactracker nachsehen.

G4

Die ersten Versionen des Apple Hardware Test kamen mit G4-Rechnern und wurden auf einer separaten silbernen CD geliefert.
Um das Programm zu benutzen, legt man die CD ein, startet den Rechner neu und hält dabei die Taste „C“ gedrückt.

Falls die Original-Datenträger für ältere Mac-Modelle nicht mehr zu finden sind, kann man sie vielleicht herunterladen: Apple hat die Hardwaretest-CDs für viele G4-Modelle zum Download bereitgestellt. Die heruntergeladenen Image-Dateien kann man mit dem Festplatten-Dienstprogramm (Button „Brennen“ anklicken und die dmg-Datei auswählen) oder mit Toast (als Kopie – Image-Datei) auf einen Datenträger brennen.

G4/G5

Bei den späteren G4-Modellen und allen G5s findet sich das Programm mal auf diesem, mal auf jenem Datenträger. Zu Anfang residierte es auf der CD „Software-Installation und -Wiederherstellung“, ab und zu auf der CD „Zusätzliche Software & Apple Hardware Test“, in den meisten Fällen aber auf dem ersten Installations-Datenträger „Mac OS X Install Disc 1“. Auf dem Aufdruck der CD findet sich (in sehr kleiner Schrift) immer der entsprechende Hinweis „AHT“ und die Versionsnummer.

Bei dieser Mac-Serie ist der Hardware-Test auf einer Partition der CD untergebracht. Um ihn zu benutzen, legt man die CD ein, startet den Rechner neu und hält dabei die Alt-Taste gedrückt, um in den Bootmanager zu gelangen. Dort kann man dann die Partition „Apple Hardware Test“ auswählen.

Intel-Macs

Auch bei den Intel-Macs findet sich AHT auf verschiedenen Datenträgern: bei den ersten Modellen auf der DVD „Mac OS X Install Disc 1“, bei manchen Modellen auf der „Applications Install DVD“. Auch hier hilft der Aufdruck auf der DVD weiter.

Um den Hardware-Test eines Intel-Macs zu benutzen, legt man die DVD ein, startet den Rechner neu und hält dabei die Taste „D“ gedrückt.

Besitzer eines neueren Intel-Macs brauchen in vielen Fällen den Datenträger gar nicht einzulegen, um die Hardware des Rechners zu überprüfen: ab etwa Mitte 2007 (etwa ab den ersten Alu-iMacs) gehört AHT zur Standard-Installation des Rechners und ist auf dem Startvolume schon vorinstalliert. Man kann also einfach den Rechner mit gedrückter „D“-Taste neu starten – und der Apple Hardware Test wird gestartet.

Das funktioniert allerdings nur dann, wenn das Betriebssystem von den zum Rechner gehörenden Original-DVDs installiert wurde; wurde das System von einer gekauften Retail-Version installiert, ist AHT nicht enthalten.

Die Software für den Apple Hardware Test liegt in dem unsichtbaren Ordner /System/Library/CoreServices/.diagnostics.

Funktionen und Bedienung

Ist der Mac vom AHT-Datenträger gestartet, gelangt man nach Auswahl der Sprache in ein sehr übersichtliches Fenster – eigentlich hat man nur die Wahl, ob man einen normalen oder einen ausführlichen Test ausführen will; dazu einfach den Haken bei der Option „Ausführlichen Test ausführen“ setzen. Die Warnung, daß dieser Test erheblich länger dauert, ist durchaus ernstzunehmen – der Arbeitsspeicher wird dabei sehr viel gründlicher überprüft als beim Kurztest, und wenn der Rechner viel RAM hat, dauert so ein Test gerade bei älteren Macs schon mal zwei Stunden oder mehr.

Per Klick auf den riesigen Button „Test“ wird der Test dann gestartet.

Die neueren Versionen des AHT bieten außerdem noch ein Hardware-Profil an, mit dem sich z.B. überprüfen läßt, ob alle Speicherbausteine korrekt erkannt werden.

Die Bedienung des Macs ist in diesem Zustand sehr ungewohnt. Der Mauszeiger ist nicht exakt und läßt sich nur schwer genau platzieren, die Zeigerbewegung ist während der Testlaufs sehr verzögert und sprunghaft. G5-Rechner fahren während eines Hardware-Tests alle Lüfter auf Hochtouren – nicht erschrecken, das ist ganz normal. Der Fortschrittsbalken bleibt manchmal eine gefühlte Ewigkeit an derselben Stelle stehen, so daß man schon meint, der Rechner wäre abgestürzt – man sollte aber etwas Geduld haben.

Nur wenn sich der Mauszeiger gar nicht mehr bewegen läßt, sollte man mißtrauisch werden. Dann kann es sein, daß der Rechner eingefroren ist.

Praxistauglichkeit

Der Apple Hardware Test ist in der Praxis zum Aufspüren von Fehlern leider nur bedingt geeignet. Er kann schwer defekte Speicherbausteine oder einen fehlerhaften Lüfter identifizieren, aber er ist nach unserer Erfahrung insgesamt sehr ungenau, Hauptplatinen-Fehler hat das Programm in unserer Praxis noch nie korrekt diagnostiziert. Wird also bei der Überprüfung der Hardware kein Fehler gefunden, heißt das noch lange nicht, daß keiner da ist – der Test kann nicht mehr als ein erster Anhaltspunkt sein.

Update: Hardwaretest ohne Datenträger

Seit Mac OS X 10.7 liefert Apple keine Datenträger mehr mit. Wie man trotzdem einen Hardwaretest macht, haben wir in diesem Artikel beschrieben.

(a247/al)

Artikel und Links zum Thema:
Apple Hardware Test ohne Datenträger: AHT-Diagnose mit Lion und Mountain Lion
Download: Mactracker
Download: Apple Hardware Test Images and Information
Apple Hardware Test: was bedeuten die Fehlercodes von Apples Testprogramm ?
Den Mac von CD / DVD oder einem anderen Volume starten
Unsichtbare Dateien und Ordner
Festplatte überprüfen und reparieren
 
  1. Dr. Werner L. Ende vor 8 Jahren

    Hardware: iMac 27“ 250 GB solidstate
    Problem: installiert diverse orig. Apple Programme wie z.B. iWorks 09 nicht.
    Festplattendienstprogramm zeigt keine Fehler an.
    Start mit von der original DVD lädt das Apple-Diagnose-Programm nicht! Start-Icon und
    Menü kommen nicht!
    Ihr Rat?

    • tiramigoof vor 8 Jahren

      Hallo Herr Ende,
      das ist ohne genauere Fehlerbeschreibung kaum zu beantworten. Bekommen Sie denn eine Fehlermeldung bei der iWork-Installation, oder was genau funktioniert nicht ? Hatten Sie iWork vorher schon installiert, vielleicht eine ältere Version oder eine Demo ? Läßt sich der iMac ganz normal von der System-DVD starten (also mit gedrückter C-Taste) ?
      Grüße :-) Anette

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 tiramigoof | dandelion GbR

Bitte melde Dich an:

Passwort vergessen ?