Im Dock werden Icons mit einem durchgestrichenen „Verbotsschild“ angezeigt.

Problem:

Im Dock werden manche Icons mit einem durchgestrichenen „Verbotsschild“-Symbol dargestellt. Was bedeutet das ?

Lösung:

Diese durchgestrichenen „Verbotsschilder“ im Dock erscheinen normalerweise nach einem Umzug von einem Powermac G4 oder G5 auf einen Intel-Mac. Wird dabei der Benutzer vom alten Rechner übernommen, enthält das Dock auf dem neuen Rechner natürlich genau dieselben Programm-Icons wie der alte Powermac – und manche davon sind alte OS 9-Programme.

Auf Intel-Rechnern wird die Classic-Umgebung aber nicht mehr unterstützt, und Classic-Programme können nicht mehr gestartet werden. Das „Verbotsschild“-Icon weist sowohl im Dock als auch im Finder darauf hin, daß diese Programme nicht mehr verwendet werden können.

Man kann also die Symbole aus dem Dock entfernen und auch die alten Programme im Programme-Ordner komplett löschen.

Grundsätzlich kennzeichnet Mac OS X alle Programme und Tools, die nicht mit der aktuellen Betriebssystem-Version kompatibel sind, mit dem „Verbotsschild“-Icon – also Software, die entweder zu alt oder zu neu für das verwendete System ist.

(f290/al)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 tiramigoof | dandelion GbR

Bitte melde Dich an:

Passwort vergessen ?