Daten mit dem Mac sicher löschen

Daß Dateien nicht spurlos von der Festplatte verschwunden sind, nachdem man einfach nur den Papierkorb entleert hat, ist wohl inzwischen allgemein bekannt. Der Platz auf der Festplatte steht dann zwar wieder zur Verfügung, die Daten sind aber immer noch da – ungefähr so, als ob man aus einem Buch nur das Inhaltsverzeichnis herausreißt, aber nicht den eigentlichen Inhalt.

Wie lassen sich Daten mit Mac OS X sicher von der Festplatte entfernen, so daß sie nicht wiederhergestellt werden können ?

1. Festplatte komplett löschen

Der sicherste Weg, um wirklich alle Daten endgültig zu löschen, ist das komplette Überschreiben der Festplatte mit Leerdaten. Dabei muß zwischen dem Startvolume des Macs und allen sonstigen internen oder externen Platten unterschieden werden – denn man kann natürlich nicht das Volume löschen, auf dem gerade das aktive Betriebssystem läuft.

Das Startvolume mit Leerdaten überschreiben

– Den Mac von einer passenden System-CD/DVD starten und die gewünschte Sprache auswählen.
– Im Menü „Dienstprogramme“ das Festplatten-Dienstprogramm aufrufen.
– Links in der Liste das gewünschte Volume auswählen. Um gleichzeitig mehrere Partitionen derselben Festplatte zu löschen, kann man hier gleich das übergeordnete (nicht eingerückte) physikalische Volume auswählen.

– Auf den Reiter „Löschen“ und dann auf den Button „Sicherheitsoptionen…“ klicken und die gewünschte Sicherheitsstufe wählen – ausführliche Erklärungen zu den einzelnen Optionen liefert Apple in dem Dialogfenster gleich mit. Im Normalfall ist es völlig ausreichend, die Daten einmal mit Nullen zu überschreiben; bei besonders sensiblen Daten sollte man die Option „Löschen in 7 Durchgängen“ auswählen.
Nicht vergessen: die Dauer der Löschvorgänge ist direkt proportional zur Größe der Festplatte  – bei den heutigen Plattengrößen von 1TB und mehr dauert schon das einmalige Überschreiben in der Regel mehrere Stunden !
– Die Einstellung mit OK bestätigen und auf den Button „Löschen…“ klicken.
– Warten…

Sonstige Volumes mit Leerdaten überschreiben

Wenn nicht das Startvolume des Macs, sondern irgendeine andere interne oder externe Festplatte sicher gelöscht werden soll, kann man sich das Starten von der System-CD natürlich sparen und gleich in Programme/Dienstprogramme das Festplatten-Dienstprogramm aufrufen. Alle weiteren Schritte siehe oben.

2. Freien Speicher löschen

Es ist natürlich auch möglich, nur die freien Bereiche auf einer Festplatte mit Nullen zu überschreiben, um zu verhindern, daß gelöschte Dateien wiederhergestellt werden können. Dabei bleiben alle aktuell vorhandenen Dateien und das Betriebssystem erhalten – nur bereits gelöschte Daten werden überschrieben.

– In Programme/Dienstprogramme das Festplatten-Dienstprogramm aufrufen und links in der Liste das gewünschte Volume auswählen.
– Den Reiter „Löschen“ auswählen und auf den Button „Freien Speicher löschen…“ klicken.
– Die gewünschte Sicherheitsstufe wählen und den Vorgang starten. Selbstverständlich gilt auch hier: je größer der freie Platz auf der Platte, desto länger dauert das Überschreiben.

3. Papierkorb sicher entleeren

Wer schon während der Arbeit dafür sorgen will, daß sensible Daten unwiderruflich entfernt werden, kann dazu die Option „Papierkorb sicher entleeren“ nutzen. Das Entleeren des Papierkorbs dauert dann etwas länger, da dabei die freiwerdenden Bereiche der Festplatte direkt nach dem Löschen mit Leerdaten überschrieben werden.

Bis einschließlich Mac OS X 10.4 stand für das sichere Entleeren nur der Menübefehl „Finder – Papierkorb sicher entleeren“ zur Verfügung.

Seit Mac OS X 10.5 ist es möglich, das sichere Entleeren als feste Voreinstellung zu definieren, indem man im Menü „Finder – Einstellungen“ den Bereich „Erweitert“ auswählt und dort das Häkchen bei der Option „Papierkorb sicher entleeren“ setzt. Diese Voreinstellung sollte man sich allerdings sehr gut überlegen – denn falls man doch mal etwas Wichtiges versehentlich gelöscht hat, gibt es keine Möglichkeit mehr, die Daten mit einem Rettungsprogramm wiederherzustellen.

Mit Mac OS X 10.6 gibt es zusätzlich die Möglichkeit, per Maus und Tastaturbefehl auf das Sichere Entleeren umzuschalten: Mit der Maus das Papierkorb-Symbol auswählen und die Maustaste gedrückt halten, um das dazugehörige Dock-Menü aufzurufen. Drückt man nun die cmd-Taste, schaltet der Befehl zwischen „Entleeren“ und „Sicher Entleeren“ um.

(a375/al)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 tiramigoof | dandelion GbR

Bitte melde Dich an:

Passwort vergessen ?