DVD-Laufwerk im Powermac G5 oder Mac Pro austauschen

Apples Powermac G5-Rechner kommen so langsam in die Jahre, und irgendwann kommt der Tag, an dem der Brenner die Rohlinge nicht mehr beschreiben oder gar nicht mehr lesen will: Das optische Laufwerk ist defekt und muß durch ein Neues ersetzt werden. Wenn ein Laufwerk häufig in Gebrauch ist, kann auch das höhere Tempo der aktuellen Laufwerke einen Austausch sinnvoll machen.

Der Einbau eines neuen DVD-Laufwerks ist eigentlich ganz einfach – bis man beim ersten Test feststellt, daß es nicht funktioniert: Die Lade des neuen Brenners ist viel zu groß, die Blende paßt nicht durch den Auswurfschacht !
Manch einer greift an diesem Punkt konsequent zum Dremel und schleift die Blende auf eine passende Größe zurecht – aber es geht auch eleganter:

DVD-Laufwerk im Powermac G5 austauschen

Die Seitenklappe des Rechners abnehmen. Das Laufwerk ist nun ganz leicht zugänglich.

Die beiden Riegel öffnen, bis sie etwa im 90 Grad-Winkel herausschauen. Zusätzlich auch den Anschlußstecker auf der Hauptplatine abziehen und durch den Schlitz in den Laufwerksbereich (nach oben) schieben.

Wenn man viel Glück hat, läßt sich das Laufwerk jetzt schon etwas herausziehen. Meistens allerdings nicht… es klemmt einfach. Oft hilft es, mit einem Schraubenzieher das Laufwerk im Bereich der Haltebolzen etwas nach oben zu hebeln. Ansonsten am hinteren Ende des Laufwerks fest zupacken und etwas ruckeln.

Stromkabel und Datenkabel abziehen.

Jetzt gilt es, das neue Laufwerk vorzubereiten. Dazu das Laufwerk nur mit dem Stromanschluß verbinden, in der Hand halten und den Rechner starten. Vorne am Laufwerk gibt es einen Auswurfknopf, der in eingebautem Zustand nicht sichtbar ist. Diesen Knopf drücken, damit die CD-Schublade herausfährt. 

Jetzt kommt der Trick: Alle Laufwerke haben vorne an dieser Schublade eine Plastikblende, die nicht durch den Auswurfschacht paßt. Diese Blende ist nur aufgesteckt und läßt sich einfach entfernen, indem man sie mit sanfter Gewalt nach oben schiebt. Man muß dazu etwas hebeln, benötigt aber kein Werkzeug – eine zweite Person ist allerdings sehr hilfreich.

Vorsicht, daß die Lade dabei heil bleibt und nicht erschrecken, wenn die Lade plötzlich wieder einfährt. Einfach wieder auf den Knopf drücken und nochmal versuchen.

Ist die Blende endlich ab, ist das Schlimmste geschafft.

Lade wieder einfahren (Knopfdruck oder leicht dagegendrücken) und den Rechner ausschalten. Die 4 kleinen Bolzen für die Halterung vom alten auf das neue Laufwerk umsetzen. Strom und Datenkabel anschließen und das Laufwerk in die Führung einsetzen. Mit den Riegeln arretieren.

Datenkabel auf der Hauptplatine einstecken und die Kabel noch etwas ordnen. 

Fertig !

DVD-Laufwerk im Mac Pro austauschen

Auch bei den Mac Pro-Modellen paßt natürlich die Blende nicht durch den Auswurfschacht – hier muß man also denselben Trick anwenden und die Blende vor dem Einbau des neuen Laufwerks entfernen.

Nach dem Herausnehmen der Seitenklappe sieht man im Mac Pro eine Abdeckung mit zwei rechteckigen Öffnungen. Die ganze Konstruktion ist eine Art Schublade, die eigentlich immer etwas klemmt – aber sie muß raus.

Wenn leichtes Ruckeln nicht hilft: Zeige/Mittelfinger jeder Hand in jeweils eine der Öffnungen stecken, idealerweise unten. Dann mit den Daumen an der Leiste für die Festplatteneinschübe abstützen und leichte Gewalt anwenden (rechts und links abwechselnd), bis der Schlitten sich löst.

Fast alle aktuell erhältlichen Brenner sind mit dem Mac kompatibel, das Lesen und Brennen von CDs / DVDs funktioniert eigentlich immer. Allerdings sind eventuell nicht alle Modelle auch bootfähig – wer ganz sichergehen will, daß sich der Rechner im Notfall auch von dem neuen Laufwerk hochfahren läßt, sollte sich sicherheitshalber vorher beim Hersteller erkundigen.

DVD-Brenner bei Amazon

(a365/hr)

  1. Frank Ramspott ago 9 Jahren

    Ich würde es lieber nicht so machen. Es geht viel einfacher, die Laufwerksblende zu entfernen: Mit einer geradegebogenen Büroklammer in das kleine Loch an der Front des Laufwerks stechen, dann fährt der Laufwerkschlitten mechanisch aus. Dann kann man die Blende vorsichtig entfernen. Siehe auch: http://eshop.macsales.com/tech_center/index.cfm?page=removedrivedoor.html

    Viele Grüße
    Frank

    • tiramigoof ago 9 Jahren

      Hallo Frank, danke für den Hinweis und den Link ! Meiner Erfahrung nach funktioniert das nicht mit allen Laufwerken, manche bekommt man mechanisch entweder gar nicht erst auf oder nicht wieder richtig zu. Aber wenn es funktioniert, ist es natürlich einfacher. Grüße :-) Anette

  2. Mike ago 6 Jahren

    Bei meinem MacPro wurde noch ein Brenner mit IDE-Schnittstelle verbaut. Leider sind die meisten heute erhältlichen Brenner mit SATA-Schnittstelle. Allerdings befindet sich unter dem Lüfter auf dem MainBoard ein freier SATA-Port, welchen ich zum Anschluss benutzt habe. Alles funktioniert, aber extrem laaangsaaam. Hat jemand eine Idee?

  3. Davidus ago 4 Jahren

    Hallo.
    bei meinem – älteren *hust* – iMac G5 verhält sich das Combo-Laufwerk komisch: Es zeigt mir brav an, wenn ich eine DVD einlege, die ich irgendwann einmal abgespielt habe (auch wenn es 2 Jahre her ist), spielt aber andere DVDs nicht ab bzw. erkennt sie gar nicht. Bei (Musik-)CDs gab es bisher keine Probleme, jetzt aber erkennt er auch hier eine CD erst nach ca. 10maligem Wiedereinführen der CD. Dabei gibt das Laufwerk dann und wann höhere Fiepstöne von sich.
    Eine Reinigung mit einer Reingungs-DVD brachte keine Änderung.
    Kann ich da etwas machen? Gibt es einen bekannten Fehler, der sich beheben ließe?
    Ich kann das Lw ausbauen: Ich kenne meinen MAC recht gut im Innern und traue mir das zu?
    Oder ist das ein Problem, das mit einem „Speicher“ zusammenhängen könnte, wo sich das Lw alles bereits eingelesenen DVDs „merkt“? Bei Windows könnte ich mir vorstellen, dass es so etwas gibt und dass der Speicher dann irgendwann voll ist :-D Bzw. es gab bei Win so ein Phänomen, bei dem das CD-Laufwerk immer „langsamer“ wurde, d.h. die Datenübertragungsrate vom System herunter gesetzt wurde und zwar immer dann, wenn die DVD/CD Probleme machte – irgendwann hatte man gefühlt ein sehr langsames Laufwerk.
    Gibt es so ein Phänomen auch hier?
    Ist Euch etwas bekannt?

    • Author
      tiramigoof ago 4 Jahren

      Hallo Davidus,
      Dein Laufwerk ist ja vermutlich genauso alt wie der G5… die Dinger halten nun mal nicht ewig, und irgendwann haben sie es dann hinter sich. Die Fiepstöne deuten ja auch darauf hin. Daß da im System ein Speicher „volläuft“, wäre mir neu. Ich denke, da hilft nur ein neues (oder gebrauchtes) Laufwerk.
      Grüße :-) Anette

  4. Davidus ago 4 Jahren

    Danke ;-)

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 tiramigoof | dandelion GbR

Log in with your credentials

Forgot your details?