Wunschzettel

Sie haben die passende Lösung für Ihr Problem nicht gefunden oder haben eine ganz bestimmte Frage zum Mac ? Hier können Sie sich einen Artikel wünschen !

Einfach das Thema oder die Frage mit einer kurzen Beschreibung als Kommentar eintragen. Vielleicht werden wir das Thema dann recherchieren und einen Artikel dazu schreiben. Natürlich ohne Gewähr – wie immer bei Wunschzetteln…

Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen !

  1. Aloys Joh. Koetters vor 8 Jahren

    Liebe Leute,
    auf der Suche nach verständlicher Hilfestellung bin ich auf diese Seite gestoßen und habe ihr wichtige Hinweise und Anregungen entnehmen können. U. a. die hilfreiche Beschreibung im Umgang mit Diskwarrior. Das Problem konnte aber auch DW nicht lösen: overlapped files –> errorcode 2175,13.
    An der Stelle bin ich nun. Dann habe ich den Hinweis s. u. entdeckt. Nun ja, was soll ich sagen. Hier vermisse ich eine etwas ausführlichere Vorgehensweise. Ich lebe in Lima, Peru und kann niemanden fragen. Mein, vor einem halben Jahr in D. gekaufter nagelneuer MacMini, hat ein Problem, seit ich die Ramspeicher von 2 GB auf 4 GB (wurden mir jüngst Original aus einem Gravisstore aus D. mitgebracht) aufgerüstet habe. Dabei kann man ja eigentlich auch nichts falsch machen, trotzdem habe ich ein Problem und kriege es nicht gelöst. Garantie habe ich zwar noch, aber „weit vom Schuss“ nützt mir das leider nichts.

    Sollte es also bereits eine Beschreibung geben, würde ich gern davon erfahren. Ohne eine solche Hilfestellung traue ich mich einfach die Festplatte zu löschen und das System neu zu installieren. Das hört sich unkompliziert an, aber wie soll das gehen?
    Jedenfalls habe ich bislang (auch früher nicht zu Windows Zeiten) eine solch profunde Hilfeseite nirgendwo entdeckt. Erst recht zu schätzen lernt man das, wenn man weit weg und auf sich allein gestellt ist. Herzlichen Dank!
    Mit freundlichen Grüßen aus Lima
    Aloys Joh. Koetters

    Wer über ein aktuelles Time Machine-Backup verfügt, kann natürlich die Festplatte auch einfach komplett löschen – dadurch wird das Dateisystem erneuert, und der Fehler ist behoben. Anschließend kann man das System neu installieren und die Daten vom Backup wiederherstellen.

    • tiramigoof vor 8 Jahren

      Hallo Aloys,
      danke für den Hinweis ! Ein Artikel zum Thema „Wiederherstellen vom Time Machine-Backup“ steht schon auf unserer langen To-Do-Liste, ich werde mal sehen, daß wir ihn so schnell wie möglich fertigstellen.

      Zu Deinem aktuellen Problem: Wenn ich es richtig verstanden habe, hast Du eine fehlerhafte Systemplatte mit Overlapped Files, und Disk Warrior kann sie nicht reparieren ? (Mit der Speicheraufrüstung kann das eigentlich nichts zu tun haben). Und Du hast ein aktuelles, sauberes Time Machine-Backup auf einer externen Platte ?
      Hier eine Kurzanleitung auf die Schnelle:
      1. Lebenswichtige Daten sicherheitshalber über den Disk Warrior Preview nochmal sichern (siehe Artikel).
      2. Rechner von der System-DVD starten, über das Menü „Dienstprogramme“ das Festplatten-Dienstprogramm aufrufen und die interne Platte löschen.
      3. Festplatten-Dienstprogramm beenden und das Betriebssystem neu installieren. Die Backup-Platte bereithalten.
      4. Nach dem ersten Neustart fragt der Mac gleich am Anfang, ob man seine Daten übernehmen will. Hier die Option „Von einem Time Machine Backup“ auswählen und den Anweisungen folgen.
      5. Alle Daten werden vom Backup in das neu installierte System übernommen. Der Rechner sieht anschließend genauso aus wie zum Zeitpunkt des letzten Backups.

      Viel Glück und herzliche Grüße aus Hannover nach Lima :-) Anette

      • tiramigoof vor 8 Jahren

        Der Artikel zum Zurückholen der Daten von einem Time Machine Backup ist jetzt online !

  2. Christian vor 8 Jahren

    Wie bekommt man es sicher hin, dass PDFs aus dem Internet immer im Acrobatreader im Safari eigebettet angezeigt werden?

    • tiramigoof vor 8 Jahren

      Hallo Christian, die Frage klingt erstmal gar nicht so kompliziert – das Thema ist aber doch nicht so ganz einfach ! Der Artikel ist in Planung, ich hoffe, daß ich es nächste Woche schaffe. Grüße :-) Anette

    • tiramigoof vor 8 Jahren

      Der Artikel über PDF-Darstellung in Safari ist gerade fertig geworden – ich hoffe, daß Deine Frage dort beantwortet wird !

  3. Yildirim vor 7 Jahren

    Seit CS5 werden aus InDesign exportierte PDF-Dateien nicht im ausgewählten Zielordner gespeichert, obwohl die Programmroutine alles wie gewohnt erledigt. Öffnet man dann den Zielordner, ist die PDF-Datei dort nicht zu sehen, scheint dort aber zu existieren, da beim erneuten Exportieren der Überschreiben-Dialog erscheint. Haben Sie dafür eine Lösung? Vielen Dank

    • tiramigoof vor 7 Jahren

      Hallo Yildirim,
      wenn ich aus InDesign CS5 ein PDF exportiere (über Datei -> Exportieren…), wird das PDF ganz normal erzeugt und ist im Finder sofort zu sehen. Scheint also kein grundsätzliches Problem zu sein.
      Die Datei wird ja bei Dir anscheinend auch erzeugt und ist vorhanden – sie wird nur nicht dargestellt. Ist sie nur im Finder nicht zu sehen, oder fehlt sie auch im „Speichern unter“-Dialog ?
      Ich würde als erste Maßnahme mal die Voreinstellungsdatei des Finders löschen (Benutzer/~/Library/Preferences/com.apple.finder.plist).
      Grüße :-) Anette

  4. Yildirim vor 7 Jahren

    Hallo Anette,

    leider war das löschen der Voreinstellungsdatei erfolglos. Die Datei ist weder im Finder noch im „Speichern unter“-Dialog zu sehen. Scheint aber wirklich vorhanden zu sein. Denn speichert man die Datei woanders hin und zieht sie manuell in den Zielordner, erhalte ich vom System folgende Fehlermeldung „Das Objekt xxxxx.pdf kann nicht erseetzt werden, da es unsichtbar ist. Ich konzentriere mich jetzt auf die Fehlersuche im Netzwerkordner selbst. Denn unsere anderen Kollegen, die mit CS5 arbeiten berichten vom selben Problem. Vielleicht hat jemand anderes auch schon dieses Problem gehabt.

    • tiramigoof vor 7 Jahren

      Hallo Yildirim,
      ach so – Du speicherst die Dateien auf einem Server im Netzwerk ! Das ist ein anderes Problem.
      Ich habe mal ein bißchen gesucht, Du bist mit dem Problem nicht allein. Google mal nach „CS5 saves invisible Files„. In fast allen Fällen trat der Fehler im Zusammenhang mit LaCie NAS oder externen LaCie Festplatten auf, da ist irgendwas im Zusammenhang mit dem AFP-Protokoll nicht kompatibel.
      Eine wirklich gute Lösung habe ich nicht gefunden, es gibt anscheinend zur Zeit drei Möglichkeiten:
      1. Falls Ihr tatsächlich ein LaCie NAS habt, schau mal nach, ob es für das Modell ein Firmware-Update gibt.
      2. Mit einem anderen Netzwerkprotokoll verbinden. Also statt afp:// mal smb:// oder cifs:// versuchen (siehe hier). Ist aber natürlich unschön.
      3. Angeblich soll Adobe mit der CS5.5 das Problem behoben haben.

      Testen und verifizieren kann ich das alles natürlich nicht – aber ich hoffe, es hilft Dir weiter. Ich würde mich über einen Screenshot von der Fehlermeldung und Dein Feedback sehr freuen, vielleicht machen wir ja noch einen Artikel draus!
      Grüße :-) Anette

  5. Samuel vor 7 Jahren

    Gibt es eine Möglichkeit, in Lion das Anmeldefenster von Snow Leopard zu verwenden. (Das neue sieht scheußlich aus, finde ich zumindest). Vielleicht die loginwindow Datei vertauschen aus lion mit der aus SL vertauschen…. ???
    Ich habs schon probiert, aber das lässt sich erst im FireWire/Terminal Mode austauschen, da man loginwindow nicht veränder kann solange das System läuft…

    Vielen Dank für eine Antwort schon mal im voraus.
    Grüße Samuel

    • tiramigoof vor 7 Jahren

      Hallo Samuel,
      interessante Frage ! Da hab ich so aus dem Stand echt keine Ahnung. Wir werden gerne demnächst mal etwas tüfteln, bitte hab etwas Geduld…
      Grüße :-) Anette

  6. Tobias vor 7 Jahren

    Hallo,
    ich habe eine ganz simple Frage: Gibt es ein Tool, oder noch einfacher eine Tasten-Kombi, mit der ich in einem Auswahlfenster zwischen den Optionen wechseln kann. Zb erscheint beim Drücken des Power-Knopfes am MBP die Auswahl “ Neustarten, Ruhezustand, Abbrechen, Ausschalten“. Die verschiedenen Optionen kann ich nur per Maus auswählen. Gibt’s dafür was passendes? Eine Antwort wäre toll!
    Danke
    Tobi aus München

    • tiramigoof vor 7 Jahren

      Hallo Tobias,
      das ist zum Glück ganz einfach: Mit der Taste „Return“ (Enter) schaltest Du das Book aus. Drücke „Escape“ (esc) für Abbrechen, die Taste R (wie Restart) für einen Neustart und die Taste S (Sleep) für den Ruhezustand.
      Hier findest Du einen entsprechenden Support-Artikel von Apple.
      In allen anderen Dialogfenstern kannst Du Dich mit der Tab-Taste durch die Bedienelemente bewegen. Wenn ein Button farbig umrandet ist, kannst Du ihn mit der Leertaste auslösen. Einen Artikel dazu habe ich schon in Planung.
      Grüße :-) Anette

  7. Jeanne vor 6 Jahren

    Hallo,
    erst einmal vielen Dank für eure unglaublich gut recherchierte und lösungsorientierte Seite. Dank eurer Hilfe kann ich jetzt mit meinem Cube G4 450 Mhz per Longshine Stick problemlos und superschnell surfen. Ich habe allerdings noch eine Frage bzw. einen Wunsch: Kann ich auf diesem meinem Cube auch Adobe Air zum Laufen kriegen? Im WWW habe ich nur Lösungen für G4s mit schnelleren Prozessoren entdeckt.
    Über eine Antwort (simples Ja/ Nein genügt erst einmal) würde ich mich sehr freuen!
    Danke und viele Grüße
    Jeanne

    • tiramigoof vor 6 Jahren

      Hallo Jeanne, danke für die Blumen – schön, daß Dir unsere Seite gefällt !
      Zu Deiner Frage: das aktuelle Air funktioniert natürlich nicht, da es einen Intel-Prozessor voraussetzt. Die etwas älteren Versionen sollten schon funktionieren. Adobe Air hatte da aber in der Installationsroutine einige „Macken“.
      Wir wissen jetzt leider nicht, mit welcher Meldung dein „Air“ die Installation verweigert, aber vielleicht ist es ja wie folgt hinzubekommen:

      Systemeinstellungen aufrufen, in International die Sprache ändern, eine Sprache dazu- oder abwählen. Das dann sichern und in vielen Fällen läßt sich Air dann installieren. Macht zwar keinen Sinn, soll aber funktionieren. Hier der Link dazu.

      Falls es bei Dir nicht läuft, bräuchten wir Infos über die zu installierende Version, das aktuelle Betriebssystem und die Meldung mit der Installationsweigerung.

      Viele Grüße :-)
      Heinrich

  8. Jeanne vor 6 Jahren

    Hallo Heinrich,

    vielen Dank für diesen Geheimtip! Jetzt klappt’s mit Adobe Air problemlos!

    Danke :-) Jeanne

  9. Jeanne vor 6 Jahren

    Hallo,
    ich habe einen neuen Wunsch bzw. eine (wahrscheinlich ziemlich knifflige) Frage: Ich habe mir mein TeXShop zerschossen, vermutlich bei einer Neuinstallation von OS 10.4. Jetzt weigert sich TeXShop, die postscripts in PDF zu übersetzen, und spuckt folgende Meldung aus:
    „/usr/texbin/pdflatex konnte nicht gefunden werden. Vielleicht wurde TeXLive nicht richtig installiert oder ging bei einer Systemaktualisierung verloren. Ist dies der Fall, besuchen Sie die TeXShop Website und folgen Sie der Anleitung dort, um TeXLive neu zu installieren. Es könnte auch sein, daß der Pfad zu diesem Programm in den TeXShop-Einstellungen falsch festgelegt ist. Dies kann passieren, wenn Sie die finf-Distribution von teTeX benutzen.“
    So weit, so gut. Ich habe zigmal versucht, die Version von ctan.org downzuloaden, die auf meinem System noch läuft (Cube G4 PPC 450 MHz, OS 10.4.11), mit dem Erfolg, daß der Download von 2,2 GB (!) ca. 24 Stunden dauern soll. Leider hängt sich der Download nach spätestens 5 Stunden auf. :-(
    Also hab ich mir die DVDs mit TeX von DANTE e. V. aus Heidelberg schicken lassen.
    Freilich wissend, daß mein Cube keine DVDs lesen kann, weil „nur“ ein CD-R eingebaut ist. Ein Bekannter hat mir mal vor Urzeiten ein externes DVD-Laufwerk vermacht, und ein anderer Bekannter hatte es sogar mal so weit, daß es bestimmte DVDs lesen konnte. Allerdings erkennt mein Cube jetzt dieses externe Laufwerk nicht (mehr?), und ich komme an mein TeX nicht ran. :-(
    Ich habe sogar versucht, die nötigen Dateien (ca. 1 GB, mehr paßt auf meinen USB-Stick nicht drauf) auf einem USB-Stick rüberzutransportieren. Fehlanzeige. Er will die ganze DVD zur Installation.
    Jetzt endlich meine Frage/n:
    Gibt es eine einfache Methode, mein TeX zu reparieren? Falls ja: WIe???
    Ansonsten: Ist es einfacher, mein externes DVD-Laufwerk zum Leben zu erwecken? Falls ja: Wie???

    Ich bin für jegliche Hilfe und nützliche Tips von euch dankbar. (Vielleicht stelle ich mich auch einfach nur doof an?! :-S)
    Herzlichen Dank im voraus,
    Jeanne

    • tiramigoof vor 6 Jahren

      Hallo Jeanne, bitte um etwas Geduld, am Wochenende hab ich hoffentlich Zeit für eine Antwort.
      Grüße :-) Anette

    • tiramigoof vor 6 Jahren

      Hallo Jeanne, zu TeXShop kann ich Dir leider gar nichts sagen – ich kenne das Programm nicht, und eine Neuinstallation ist da wahrscheinlich wirklich die beste Lösung.
      Dein externes Laufwerk war ja anscheinend schon immer etwas zickig. Wie ist es denn angeschlossen – USB oder Firewire ? Manchmal sind es Treiberprobleme, aber vielleicht ist es auch einfach im A….
      Ohne DVD-Laufwerk bleibt Dir eigentlich nur der Weg über eine Image-Datei. Kennst Du jemanden, der ein DVD-Laufwerk hat ? Mit Toast oder dem Festplatten-Dienstprogramm könnte derjenige aus den DVDs Image-Dateien erzeugen, die Du dann auf Deinem Cube mounten und die Software wie von einer echten DVD installieren kannst. Ohne einen größeren USB-Stick oder eine externe Platte wirds aber wohl leider nicht gehen.
      Kniffliges Problem, von ferne nicht zu lösen… trotzdem viel Glück :-) Anette

  10. Peter aus Wolfenbüttel vor 6 Jahren

    Hallo, einen schönen guten Morgen,
    Habe mir einen neuen iMac zugelegt. Hat sich ganz schön etwas geändert gegenüber einem Powermac mit Leo. Ich bitte Euch um einen Rat. Welche Schriften kann man vom System entfernen ohne das der Mac rumzickt? Der Ordner (System)-Fonts natürlich ausgenommen. Ist schon ein bisschen nervig mir den japanischen Schriften usw.
    Herzlichen Dank im Voraus
    Grüße Peter

    • tiramigoof vor 6 Jahren

      Hallo Peter, ein Artikel zu dem Thema steht schon lange auf meiner ToDo-Liste, hoffentlich schaffe ich das bald mal. Hier auf die Schnelle eine Liste der Schriften, die Du unbedingt im Ordner Library/Fonts drinlassen solltest:

      AmericanTypewriter, Apple Color Emoji, AppleGothic, Arial, Arial Narrow, Ayuthaya, Baskerville, BigCaslon, Chalkboard, Cochin, Comic Sans, Copperplate, Courier, Devanagari, Didot, Futura, Geneva, Georgia, GillSans, HelveLTMM, Helvetica, HelveticaNeue, Herculanum, Hoefler Text, Impact, Keyboard, Krungthep, LastResort, LucidaGrande, MarkerFelt, Menlo, Monaco, Myanmar, Optima, Papyrus, Sathu, Silom, Symbol, Tahoma, Times, Times New Roman, Trebuchet, Verdana, Webdings, Wingdings.

      Viele davon haben mehrere Schnitte oder ähnliche Namen, die dann natürlich auch behalten. Damit sind eigentlich alle wichtigen Funktionen abgedeckt, also System, Browserdarstellung, Notizen und iLife / iWork. Die vielen asiatischen Schriften können fast alle problemlos gelöscht werden. Danach möglichst einmal den Fontcache löschen.

      Artikel folgt so bald wie möglich… Grüße :-) Anette

  11. Peter vor 6 Jahren

    Hallo Anette,
    vielen vielen Dank für die schnelle und kompetente Anwort auf mein Schriftenproblem.
    Alles Gute wünscht
    Peter

  12. Peter vor 5 Jahren

    Hallo Anette,
    habe folgendes Problem:
    iMac 27er, OS 10.8.4. Nach dem Ruhzustandmodus verschwinden alle Server-Volumes im Netzwerk.
    Davon sind 3 iMacs betroffen. Zuerst sporadisch und jetzt grundsätzlich.
    Ich weiss, Ferndiagnosen sind immer problematisch. Vielleicht gibt es ja eine Lösung des Problems.
    Herzlichen Dank im Voraus
    Peter

    • tiramigoof vor 5 Jahren

      Hallo Peter, wir sind gerade sehr im Stress, bitte um etwas Geduld…
      Grüße :-) Anette

  13. Olli aus Nürnberg vor 5 Jahren

    Tag auch Goof Team,

    ich hätte mal ne Frage:

    Mein iMac (2009 mit OS X10.9.1) ist manchmal sehr langsam, scheinbar ist dann etwas im Hintergrund aktiv das gerade bremst, nach kurzer Zeit geht er wieder „normal“. Virus o.ä. ist scheinbar keiner drauf (Habe Intego Virus Barrier). Eine WD Platte ist ständig dran die sichert. Ist diese abgezogen ist es genau so. Bei Aktivitätsanzeige weiß ich nicht was normal da sein sollte und wieviel Platz benötigt werden sollte. Speicherplatz ist noch 31 GB (von 1TB). Auf euerer Seite habe ich gelesen, dass 10% frei bleiben soll.
    Nun habe ich von Intego eine Werbung gesehen, die die Washing Machine 2014 anbieten. Das Programm sucht doppelte Dateien. Diese habe ich bestimmt im Musik und Bilderbereich (Umstieg 2009 von Microdoof auf Apfel). Ist so eine Software zu empfehlen oder macht diese ähnlich wie bei euch im Bericht Defrag gelesen mehr kaputt als ganz ? Was empfiehlt ihr?
    Gibt es noch andere Möglichkeiten die ich nutzen könnte (Zugriffsrechte Rep mache ich regelmäßig)?

    Danke vorab

    Olli

    • tiramigoof vor 5 Jahren

      Hallo Olli,

      also wir haben viele Kunden (auch viele professionelle Kunden) und keiner!!! hat eine Virenschutzsoftware ständig laufen. Wenn überhaupt, dann in zeitlichen Abständen manuell prüfen.
      So eine Virenschutzsoftware ist gerade bei größeren bewegten Dateimengen schnell eine Bremse.
      Also Tip 1 – ständig arbeitende Virenschutzsoftware nicht dauernd mitlaufen lassen.

      Tip 2 – noch 31 GB frei sind 3,1%!!! Das geht einfach nicht. Es nutzt auch nicht, nach doppelten Dateien zu suchen und ähnliches, den wirklich benötigten Platz bekommst du so kaum frei. 10 % freier Plattenplatz sind Minimum, 20% ok, wenn die Platte wirklich schnell arbeiten soll sind 30% freier Platz ein guter Wert
      Das wären in deinem Fall eben 200, besser 300 und minimalste 100 GB.
      Da hilft nur Auslagern, oder eine größere interne Platte. Eine SSD (ansonsten wirklich superschnell) fällt bei Dir wohl wegen des benötigten Datenvolumens aus.

      Tip 3 – Aktivitätsanzeige, du weißt nicht so genau, worauf du da achten solltest. Also du rufst die Aktivitätsanzeige auf, wählst den Reiter CPU und lehnst Dich kurz zurück. Eigentlich sollten dann keine Prozesse wirklich viel CPU Leistung verbrauchen. Manchmal aber vergaloppieren sich da Anwendungen bzw. Prozesse und zeigen 30, 50 oder noch mehr CPU Auslastung. Flash Player sind da gerne dabei, aber auch der Window Server oder andere Anwendungen können ein ungewünschtes Eigenleben entwickeln. Meistens hilft es die Applikation neu zu starten, schlimmstenfalls ein Neustart. Wenn der Prozess dann immer noch reichlich CPU benötigt muss man da gezielt ansetzen.

      TIP 4 – Arbeitsspeicher. Der ist ja heute nicht mehr so teuer und 4 GB sind bei den aktuellen Anwendungen schon etwas knapp. Also auch da mal prüfen.

      In deinem Fall aber würde ich sehr auf die Festplatte tippen. Einfach zu voll. Die Dateien sind mittlerweile schon gut fragmentiert, was der Mac ja normalerweise automatisch verhindert. Aber auch dazu benötigt er Plattenplatz.
      Also Platte gegen eine größere ersetzen, zumindest aber viel Auslagern.

      Viele Grüße :-) Heinrich

  14. Olli aus Nürnberg vor 5 Jahren

    Hallo Heinrich,

    vielen Dank für die Info. Da fang ich mal an…

    Hab mal nachgesehen, die alten Ordner mit Bilder, ein paar Movie’s und Musi sind 81 & 23 GB groß.

    Das wäre dann genau das was ich an Platz bräuchte. Ich denke die meisten davon sind Bilder. Würde da so eine „WashMachine“ helfen oder gibt es andere (nicht Zeitintensive) Möglichkeiten? Macht die nun die Fragmentierung „kaputt“ oder kann man sowas bedenkenlos laufen lassen?

    Viele Grüße

  15. Andrea vor 5 Jahren

    Hallo,

    Ihr habt eine tolle Website für mich als Mac-Umsteiger 60+. Einfach genial, wenn schnelle Hilfe notwendig ist, danke.

    Folgendes aktuelles Problem habe ich: iMac 21,5″, Mitte 2011, mit Lion ausgeliefert, derzeit 10.7.5, Bluetooth-Tastatur und Trackpad. Brauche ich kabelgebundene Eingabegeräte, wenn ich den iMac von externer Fireware 800 Festplatte starten will ?

    Andrea

    • tiramigoof vor 5 Jahren

      Hallo Andrea, freut mich, daß Dir unsere Seite gefällt !
      Mit einer Bluetooth-Tastatur kann es manchmal schwierig sein, den Mac per Tastendruck beim Starten zu etwas zu bewegen – zum Beispiel, wenn Du mit gedrückter Alt-Taste den Bootmanager aufrufen willst. Es kann sein, daß der Rechner die Verbindung zur Tastatur noch nicht aufgebaut hat, und dann bekommt er natürlich nicht mit, daß Du eine Taste drückst. Für solche Fälle ist es schon hilfreich, wenn man noch eine USB-Tastatur in der Schublade liegen hat.
      Um den Rechner von einer externen Platte zu starten, kannst Du aber auch einfach in den Systemeinstellungen das Startvolume ändern.
      Grüße :-) Anette

  16. Andrea vor 5 Jahren

    Hallo Anette,

    herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort. Ich habe mir fast so etwas gedacht, also auf Nummer sicher kabelgebunden. Nun ja, das ist nur eine kleine Zusatzanschaffung.
    Zu Deinem zweiten Vorschlag, das Startvolumen zu ändern: was passiert, wenn im System ‚Snow Leo‘ auf der externen Festplatte Bluetooth nicht aktiviert ist ?

    Einen schönen Sonntag wünscht
    Andrea

  17. tiramigoof vor 5 Jahren

    Hallo Andrea, also das ist blöd… :-) Da fällt mir grad gar kein schlauer Trick ein. Bei ausgeschaltetem Bluetooth wird vermutlich auch der Assistent beim Starten nichts finden. Am einfachsten wärs wahrscheinlich, wenn Du Dir irgendwo eine USB-Maus ausleihst, damit das Bluetooth aktivierst und Dein Trackpad anmeldest. Muß keine Apple-Maus sein, dafür reicht jedes beliebige PC-Modell.

  18. Andrea vor 5 Jahren

    Hallo Anette,
    letzte Woche habe ich endlich Zeit gefunden, meinen iMac von der ext. Festplatte zu starten. Es hat funktioniert mit Maus.
    Vielen Dank für die Hilfe.

    Andrea

  19. C. Jahn vor 4 Jahren

    Habe zwei Partitionen: Schneeleo und Mavericks. Bei PR-Neustart startet mein MB Pro (17, 2008) immer die Partition 1 (Schneeleo). Wie kann ich einen PR-Neustart auf Partition 2 (Mavewricks) erreichen?
    Die normale Start-Volume-Wahl funktioniert hier nicht!
    Danke! CJ

    • tiramigoof vor 4 Jahren

      Hallo CJ, ich vermute mal, mit PR-Neustart meinst Du einen PRAM-Reset ? Bei dem Reset werden die Einstellungen für das Startvolume gelöscht. Dein Mac startet danach dann von dem System, das er als erstes findet – und das ist bei Dir scheinbar das 10.6. Das einzige, was mir da einfällt: PRAM-Reset machen und danach sofort in den Bootmanager (alt-Taste), um das Mavericks auszuwählen.
      Grüße :-) Anette

  20. C. Jahn vor 4 Jahren

    Hallo Anette,
    tschuljung, dass ich erst jetzt antworte. Hab’s so probiert, klappt aber nicht; ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass ein PR-Neustart alle Partitionen säubert …
    Wenn ich wüsste, wie man die Partitionen schadlos austauschen kann, so dass die Maverick-Partition die erste ist, dann wäre das vielleicht die Lösung – bis ich dann wieder auf der anderen einen PR-Start nötig habe.
    Sei’s drum.
    Dennoch: Vielen Dank!
    CJ

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 tiramigoof | dandelion GbR

Bitte melde Dich an:

Passwort vergessen ?