Firewire-Festplatten lassen sich nicht gleichzeitig benutzen – sie werden abgemountet, sobald man das zweite Gerät einschaltet.

Symptome:

Wer an seinem Mac nicht nur eine einzelne, sondern mehrere Firewire-Festplatten benutzt, hat das vielleicht schon einmal erlebt: Schließt man die Platten jeweils einzeln am Rechner an, funktionieren sie tadellos. Will man sie aber gleichzeitig benutzen, gibt es Probleme – sobald das zweite Gerät eingeschaltet wird, mountet sich das erste mit der Fehlermeldung „Gerät entfernt“ ab, und man kann auf keine der beiden Platten mehr zugreifen. Sie lassen sich auch durch Ein- und Ausschalten nicht wieder aktivieren. Erst nach einem Neustart des Macs ist zumindest der Einzelzugriff wieder möglich.

Lösung:

Dieses Problem ist uns zum ersten Mal begegnet, als wir mehrere neue Firewire-Festplatten an einem G5 Server in Betrieb nehmen wollten. Es gelang uns nicht, alle dreizehn Platten gleichzeitig zu mounten – immer wieder flog beim Einschalten eines Gerätes ein anderes raus. Es half (zunächst) auch nicht, die Reihenfolge der Verkabelung zu ändern oder einige der Platten auf einen anderen Anschluß zu stecken. Es war keine richtige Systematik zu entdecken; nach einer Weile fiel uns aber auf, daß es immer wieder dieselben Platten waren, die Probleme machten.

Verbindungs-IDs überprüfen

Des Rätsels Lösung fanden wir schließlich, als wir die Verbindungs-IDs der Firewire-Controller überprüften: Eine war doppelt, eine weitere sogar gleich viermal vorhanden !

So kann man die Verbindungs-ID auslesen:

1. Das Festplatten-Dienstprogramm starten (Programme/Dienstprogramme) und in der Liste die gewünschte Platte auswählen. Wichtig: nicht die eingerückte Partition, sondern den übergeordneten Controller !

2. Im Menü Ablage „Informationen“ wählen oder cmd-I drücken.

3. In der Übersicht der Festplatten-Informationen findet sich auch die 15-stellige Verbindungs-ID.

Diese Verbindungs-ID wird vom Hersteller des Firewire-Controllers vergeben und kann mit Bordmitteln nicht verändert werden. Dabei benutzt anscheinend jeder Hersteller ein eigenes, beliebiges Vergabesystem – und dabei kommt es wohl gelegentlich mal vor, daß die Nummern doppelt zugewiesen werden, frei nach dem Motto: wer braucht schon mehr als eine Festplatte ?

Geräte mit identischen Verbindungs-IDs können nicht gleichzeitig am selben Firewire-Bus betrieben werden. Wird die zweite Festplatte eingeschaltet, sperrt das Betriebssystem konsequent beide Geräte und läßt keinen Zugriff mehr zu. In manchen Fällen kann es sogar sein, daß der ganze Firewire-Bus lahmgelegt wird. Da hilft dann nur noch ein Neustart.

Die einzige Möglichkeit, die beiden Platten gleichzeitig zu verwenden, besteht darin, sie an getrennten Firewire-Bussen zu betreiben, also eine Firewire-Karte zu verwenden. Dabei gilt nicht jeder Anschluß auf der Karte als eigener Bus, sondern nur die Karte selbst – identische Verbindungs-IDs auf derselben Karte funktionieren ebenfalls nicht. Sogar die verschiedenen internen Firewire 400- und Firewire 800-Ports in einem Powermac G5 sind keine seperaten Busse. Mit einem iMac oder einem Mac mini hat man also keine Chance.

Manchmal gibt es die Möglichkeit, vom Hersteller ein spezielles Tool für den Zugriff auf den Controller zu bekommen, um die ID manuell zu ändern. Wer interessiert ist, kann ja mal seinen Händler danach fragen. Der einfachste Weg für die Lösung des Problems ist aber natürlich der Austausch des Gehäuses. Samt Controller.

(f507/al)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 tiramigoof | dandelion GbR

Bitte melde Dich an:

Passwort vergessen ?