Microsoft Office Mac 2011: Online-Aktivierung, Lizenzen und Deinstallation

Seit der Version Office Mac 2011 muß auch Microsofts Softwarepaket vor der Benutzung aktiviert werden. Das funktioniert soweit auch gut. Aber wie oft darf und kann man eine Office-Lizenz eigentlich aktivieren ? Wie kann man Office 2011 komplett von seinem Mac entfernen ? Und wie läßt sich Office wieder deaktivieren, wenn man die Lizenz auf einen anderen Rechner übertragen möchte ?

Wie oft darf ich meine Office-Lizenz installieren ?

Die Anzahl der legalen Installationen hängt natürlich davon ab, welches Office 2011-Paket man besitzt:

Das Paket „Home and Student“ gibt es als Einzelplatz-Lizenz für einen einzelnen Rechner und als Family Pack für drei Rechner. Beim Paket „Home und Business“ kann man zwischen einer Einzelplatz-Lizenz und einem 2er-Pack wählen. Die Anzahl der Lizenzen und damit der legalen Installationen ist oben links auf dem Softwarepaket aufgedruckt – beim Family Pack also z.B. „3 Benutzer / 3 Macs“.

Im Gegensatz zu Office 2008 ist es mit Office 2011 nicht mehr offiziell erlaubt bzw. geduldet, eine Lizenz auf zwei Rechnern zu installieren; Microsoft hat die Lizenzbedingungen entsprechend geändert. Man darf also dieselbe Lizenz nicht mehr, wie bisher, sowohl auf einem Desktop-Mac und zusätzlich auf einem Book installieren. Bei Office 2011 gilt: eine Lizenz – ein Rechner. Der Mac, auf dem die Software zuerst installiert wird, ist erstmal das sogenannte „lizenzierte Gerät“ (dazu weiter unten mehr).

Offizielle Lizenzbedingungen

Die offiziellen Lizenzbedingungen (EULA) für die Office 2011-Pakete kann man hier herunterladen. Hier die Passagen zur Anzahl der Installationen:

Office Home and Student 2011
RECHTE ZUR INSTALLATION UND NUTZUNG
a. Eine Kopie pro Gerät. Sie sind berechtigt, eine Kopie der Software auf einem Gerät zu installieren. Dieses Gerät ist das „lizenzierte Gerät“.
b. Lizenziertes Gerät. Sie dürfen nur jeweils eine Kopie der Software auf dem lizenzierten Gerät nutzen.
c. Office für Mac Home and Student 2011 Family Pack:
Lizenzrechte: Bei als „Home and Student Family Pack“ gekennzeichneter Software sind Sie berechtigt, eine Kopie der Software auf bis zu drei lizenzierten Geräten in Ihrem Haushalt zur Verwendung durch Personen, die dort ihren Hauptwohnsitz haben, zu installieren. Die Software darf nicht für kommerzielle, gemeinnützige oder Einnahmen erwirtschaftende Aktivitäten verwendet werden.

Office Home and Business 2011
RECHTE ZUR INSTALLATION UND NUTZUNG
a. Eine Kopie pro Gerät. Sie sind berechtigt, eine Kopie der Software auf einem Gerät zu installieren. Dieses Gerät ist das „lizenzierte Gerät“.
b. Lizenziertes Gerät. Sie dürfen nur jeweils eine Kopie der Software auf dem lizenzierten Gerät nutzen.
c. Für Office für Mac Home and Business 2011 2 Pack:
Lizenzrechte: Bei als „Office für Mac Home and Business 2011 2 Pack“ gekennzeichneter Software sind Sie berechtigt, eine Kopie der Software auf dem lizenzierten Gerät und eine zusätzliche Kopie auf einem tragbaren Gerät zur Verwendung durch den einzigen Hauptnutzer des lizenzierten Geräts zu installieren.

Wie oft kann ich meine Office 2011-Lizenz installieren und aktivieren ?

Soviel zur lizenzrechtlichen Seite der Angelegenheit. Wie funktioniert das nun aber aus technischer Sicht in der Praxis ?

Bei anderen Softwarepaketen mit Online-Aktivierung, z.B. den Boxprodukten von Adobe, ist es gar nicht möglich, eine Lizenz öfter als zweimal zu aktivieren; der Adobe-Aktivierungsserver zählt mit und verhindert eine dritte Aktivierung. Wie verhält sich das bei Office 2011 ? Wie oft läßt sich eine Lizenz aktivieren, zum Beispiel wenn man seine Festplatte löscht und den Mac komplett neu installiert ? Und was passiert, wenn man denselben Product Key aus Versehen mehrmals verwendet ?

Die erstaunliche Antwort: Rein technisch ist es überhaupt kein Problem, ein und denselben Product Key beliebig oft zu verwenden und zu aktivieren. Auf welche Weise die übertragenen Informationen bei Microsoft protokolliert werden, wissen wir nicht – eine Beschränkung auf die erlaubte Anzahl von Installationen durch Microsofts Aktivierungsserver findet aber nicht statt.

Der Product Key wird auch nicht mehr im lokalen Netzwerk abgefragt. Bei der Vorgängerversion war das noch anders: Office 2008 mußte zwar nicht aktiviert werden – die Software schaute aber beim Programmstart im Netzwerk nach, welche Seriennummern schon in Verwendung waren. Es war nicht möglich, Office 2008-Programme mit derselben Nummer im selben Netzwerk gleichzeitig zu benutzen.

Die Office 2011-Programme dagegen lassen sich im selben Netzwerk problemlos und ohne Einschränkungen gleichzeitig verwenden – auch wenn identische Product Keys zur Installation verwendet wurden. Dazu paßt die Tatsache, daß z.B. das Home and Student Family Pack zwar drei Installationen, aber nur eine einzige Seriennummer enthält.

Wie gesagt: dies nur aus rein technischem Blickwinkel. Selbstverständlich ist es nicht erlaubt, mehr Kopien zu verwenden, als Lizenzen vorhanden sind.

Wie funktioniert die Online-Aktivierung ?
Welche Daten werden dabei an Microsoft übertragen ?

Direkt nach der Installation von Office 2011 öffnet sich ein Willkommens-Fenster. Klickt man dort auf „Product Key eingeben“, muß man den Lizenzbedingungen zustimmen und kann anschließend seinen 25-stelligen Key eingeben. Die Bindestriche zwischen den 5er-Blöcken werden dabei automatisch ergänzt, und auch um die Großschreibung der Buchstaben braucht man sich nicht zu kümmern. Klickt man anschließend auf „Aktivieren“, verbindet sich das Programm (eine Internetverbindung natürlich vorausgesetzt) mit Microsofts Server und aktiviert die Software.

In den meisten Fällen klappt das gut, und die Aktivierung ist in wenigen Sekunden erledigt. In seltenen Fällen ist der Server auch mal nicht erreichbar – dann funktioniert es aber normalerweise beim zweiten oder dritten Versuch. Manchmal muß man einfach nur ein bißchen Zeit vergehen lassen.

Die Lizenz wird durch die Aktivierung einem bestimmten Rechner zugeordnet. Auf diesem Gerät darf die Aktivierung beliebig oft wiederholt werden – zum Beispiel, wenn man das Office-Paket neu installiert. Es kann auch vorkommen, daß die Aktivierung wiederholt werden muß, wenn man „umfangreiche Hardwareänderungen“ an seinem Rechner vornimmt – in der Praxis ist uns das bisher aber noch nicht passiert.

Allgemeine Infos zur Online-Aktivierung finden sich auf dieser Seite.

Welche Art von Informationen dabei zu Microsoft übertragen werden, kann man wiederum in den Lizenzbedingungen nachlesen. Dort heißt es:

OBLIGATORISCHE AKTIVIERUNG
Durch die Aktivierung wird die Verwendung der Software einem bestimmten Gerät zugeordnet. Während der Aktivierung sendet die Software Informationen zur Software und zum Gerät an Microsoft. Zu diesen Informationen gehören die Version, die Lizenzversion, die Sprache und der Product Key der Software, die Internetprotokolladresse des Geräts sowie Informationen, die aus der Hardwarekonfiguration des Geräts abgeleitet werden.

Und an anderer Stelle:

Durch die Produktaktivierung erfolgt keine Nachverfolgung der Benutzer von Microsoft-Software. Sie dient allein dem Zweck der Aktivierung rechtmäßiger Lizenzen für Microsoft-Software.

Wie läßt sich eine Office 2011-Lizenz wieder deaktivieren?
Wie kann man eine Lizenz auf einen anderen Mac übertragen ?

Die Online-Aktivierung von Office 2011 läßt sich nicht rückgängig machen. Einen entsprechenden Menüpunkt „Deaktivieren“, wie z.B. bei Adobe-Programmen üblich, gibt es nicht. Die Aktivierung bekommt dadurch eher den Charakter einer „Abschreckungsmaßnahme“ – die fehlende Deaktivierungs-Möglichkeit paßt aber wiederum zu der Tatsache, daß die Anzahl der Aktivierungen nicht technisch begrenzt wird.

Der offizielle Weg, um eine Lizenz von einem Mac auf einen anderen zu übertragen, ist eigentlich ganz einfach:

1. Die Software auf dem ersten Mac deinstallieren (siehe unten).
2. Die Software auf dem zweiten Mac ganz normal installieren und aktivieren.
3. Das darf man so oft machen, wie man möchte – allerdings nur einmal alle 90 Tage.

In den Lizenzbedingungen heißt es dazu:

NEUZUWEISUNG ZU EINEM ANDEREN GERÄT
Sie sind berechtigt, die Lizenz beliebig oft einem anderen Gerät neu zuzuweisen, jedoch nicht öfter als einmal alle 90 Tage. Wenn Sie eine Neuzuweisung ausführen, wird das entsprechende andere Gerät das „lizenzierte Gerät“. Wenn Sie das lizenzierte Gerät aufgrund eines Hardwarefehlers außer Dienst stellen, sind Sie berechtigt, die Lizenz früher neu zuzuweisen.

Wie läßt sich Office 2011 komplett deinstallieren ?

Das kleine Deinstallations-Tool „Office entfernen“ bzw. „Remove Office“, das für die Vorgängerversionen 2004 und 2008 zur Verfügung stand, gibt es für Office 2011 nicht mehr. Für die Deinstallation müssen diese Dateien und Ordner manuell gelöscht werden:

1. Der Ordner „Programme/Microsoft Office 2011“.
2. Der Ordner „Benutzer/~/Library/Preferences/Microsoft“. Ab Mac OS X 10.7 ist der Ordner „Library“ unsichtbar und muß im Finder über den Befehl „Gehe zum Ordner…“ geöffnet werden.
3. Library/Application Support/Microsoft
4. Im Ordner „Benutzer/~/Library/Preferences“ alle plist-Dateien, die mit „com.microsoft“ beginnen.
5. Ab 10.6: In dem unsichtbaren Ordner „/private/var/db/receipts“ alle Dateien, die mit „com.microsoft.office“ beginnen.
6. Die Datei „Library/Preferences/com.microsoft.office.licensing.plist“. Diese Datei enthält den Product Key und die Aktivierungsinformationen.

Der Ordner „Benutzer/~/Dokumente/Microsoft-Benutzerdaten“ enthält die Office-Datenbank inklusive aller Emails, Kontakte und Termine. Werden diese Daten nicht mehr benötigt, kann man auch diesen Ordner löschen.

(b513/al)

Artikel und Links zum Thema:
Microsoft: Office für Mac 2011 – Informationen zu Aktivierung und Product Key
Microsoft: Entfernen und erneutes Installieren von Office für Mac 2011
Microsoft: Find End User License Terms for Microsoft Software
Microsoft: Beschreibung der Microsoft-Produktaktivierung
Unsichtbare Dateien und Ordner
Microsoft Office 2004/2008 Product Key ohne Neuinstallation ändern
Kann man anhand der Product ID die Seriennummer von Office 2008 herausfinden ?
 
  1. Sven ago 8 Jahren

    Sehr interessanter Beitrag, insbesondere der technische Teil. Ich überlege mir gerade, wie es ausschaut, wenn Office 2011 auf mehreren Macs betrieben wird, jeweils in einer gleichartigen virtuellen Maschine unter Parallels oder VMWare. Eine unterschiedliche Hardware wäre dann -jedenfalls für Office- gar nicht feststellbar, nicht wahr.

    • tiramigoof ago 8 Jahren

      Hallo Sven,
      spannender Gedanke – an virtuelle Maschinen hatte ich dabei noch gar nicht gedacht. Wirklich legal ist sowas mit Sicherheit nicht, die Bezeichnung „Geräte“ in den Lizenzbedingungen meint mit Sicherheit „reale“ Maschinen (oder ?). Insgesamt ist die Lizenz-Situation einerseits eindeutig definiert (steht ja deutlich auf dem Paket ), andererseits für den Anwender doch ziemlich schwammig, weil eine konkrete Beschränkung fehlt und es ja gar keine Möglichkeit zur Deaktivierung gibt. Ich denke fast, der Begriff „Abschreckungsmaßnahme“ trifft es ganz gut.
      Grüße :-) Anette

  2. Shahen Karim ago 7 Jahren

    Hallo!

    Ich habe vor einer Woche das MS Office Paket 2011 (Home and Student) online gekauft und heruntergeladen. Alles problemlos, nur nicht die Onlineaktivierung (Fehlermeldung: „Aktivierungsserver ist nicht verfügbar“). Ich habe es nun schon mehr als 10 mal versucht innerhalb der letzten Woche (noch 8 Tage Zeit). Bitte um Hilfe, ich bin gerade im Ausland und kann das nicht per Telefon machen! Kostet viel und ist sehr umständlich!!

    Ich bin dankbar, wenn Sie mir dbzgl. helfen können!

    Vielen Dank im Voraus!

    Mit freundlichen Grüßen
    SK

    • tiramigoof ago 7 Jahren

      Hallo Karim, kann es sein, daß Du hinter einer „zugenagelten“ Firewall sitzt ? Das Problem hatte ich kürzlich mal, die Kommunikation mit dem Aktivierungsserver wurde von der Firewall verhindert. Da kann dann nur der Systemadministrator helfen.
      Grüße :-) Anette

  3. Jo ago 7 Jahren

    Vielen Dank für die informativen Zeilen!
    Hat mir lizenzmässig sehr geholfen draufzukommen wie geizig MS für Mac-User geworden ist. Was einem nicht verwundern kann: Bei dem Apple-Höhenflug :-)

    • tiramigoof ago 7 Jahren

      Hallo Jo, immer wieder gerne ! Aber wieso geizig – oder meinst Du günstig ?
      Grüße :-) Anette

  4. Jakob ago 7 Jahren

    Hallo,
    Wir haben uns ein MacBook Pro gekauft und dazu Office 2011 1Benutzer 1Mac. nun hat jeder von uns einen eigenen Account auf dem Mac, heisst das nun das nur einer Office installieren darf?? Danke im voraus!

    • tiramigoof ago 7 Jahren

      Hallo Jakob,
      soviel ich weiß, gibt es gar keine Lizenz für mehrere Benutzer auf demselben Mac. Die Office-Programme werden ja auch nicht benutzerspezifisch installiert, sondern nur einmal im Programme-Ordner, auf den dann alle zugreifen. Die Lizenz gilt für das „lizenzierte Gerät“, also Euer MacBook Pro, und darf von allen dort angelegten Benutzern verwendet werden.
      Grüße :-) Anette

  5. Chrisi Eins ago 7 Jahren

    Hallo,
    bezueglich einer zweiten Installation (englisch und deutsch, da kein Language Pack fuer Mac) von Office auf einem Mac Rechner stellt sich uns die Frage, ob es eine Moeglichkeit zur Unterscheidung beim Oeffnen der englischen oder deutschen Installation gibt?
    Die Installation vom deutschen Office haben wir noch nicht durchgefuehrt.
    Danke fuer die Unterstuetzung.
    Gruesse Chrisi

    • tiramigoof ago 7 Jahren

      Hallo Chrisi, sorry, da muß ich passen – keine Ahnung. Beziehungsweise: Was meinst Du denn genau mit „Möglichkeit zur Unterscheidung“ ? Wenn es darum geht, ein englisches und ein deutsches Office auseinanderzuhalten, benenn den Programmordner und die Programme doch einfach im Finder um (z.B. Word_D und Word_E).
      Grüße :-) Anette

  6. herrdietz ago 6 Jahren

    Hallo,
    habe ein für mich unlösbares Problem:

    Ich habe einen neuen Mac mit Snowlion und dem aktuellen Update. Im Laden haben sie alle Daten vom „alten“ Mac auf den „neuen“ übertragen inkl. Programme. Beim Öffnen von Word steht die Fehlermeldung „Visual basics für Applicationen (VBA) installieren“. Excel und Powerpoint funktionieren. Ich habe vor 1.5 Jahren eine Student-Version gekauft.

    Beim erstmaligen Öffnen von WORD habe ich meinen KEY eingeben müssen. Mit einem Doppelklick auf eine WORD-Datei wollte ich das Programm starten. Seither stoppt das Programm immer an derselben Stelle mit der Fehlermeldung, dass VBA nicht geladen werden konnte. Auch wenn ich WORD mit einem Direktklick öffne, wird die WORD-Datei hinter der Fehlermeldung geöffnet. Ich kann allerdings nicht damit arbeiten.

    Liegt das Problem eher am „Spiegeln“ der Daten auf den neuen Computer oder am KEY?

    Kann mir dabei jemand helfen?

    Vielen Dank für alle Gedanken im voraus,+
    Andreas

    • tiramigoof ago 6 Jahren

      Hallo Andreas, ich würde mal versuchen, das Office ganz neu zu installieren:
      – Geh in den Ordner Programme, wirf den Ordner „Microsoft Office 2011“ in den Papierkorb und entleere diesen.
      – Installiere Dein Office von Deiner Original-DVD neu. Eventuell mußt Du den Key dann noch einmal eingeben, wahrscheinlich aber nicht.
      – Aktualisiere Office auf den neuesten Stand, am besten über die Auto-Update-Funktion.
      Wenn das Problem dadurch nicht behoben wird, mußt Du vielleicht noch ein paar weitere Dateien löschen – dann melde Dich bitte nochmal.

      Grüße & viel Glück :-) Anette

  7. herrdietz ago 6 Jahren

    hab ich gemacht. jetzt funktioniert es wieder. vielen dank für die schnelle Hilfe, Andreas

  8. Jajoliso ago 6 Jahren

    Hallo, bin am Verzweifeln…
    Habe mir eine gebrauchte Lizenz Home and Students 2011 gekauft und nun wird der Key nicht angenommen. Installation über DVD.
    Habe dann beim Verkäufer nachgefragt. Er sagte ,er hätte nicht gewusst, das er den Key von seinem Mac deinstallieren muss. Okay, kein Problem…
    Das hat er dann gemacht und bekam die Nachricht, das innerhalb von 24 Std. der Key frei wird.
    Aber nun sind schon mehr als 24. Std. vergangen und trotz Deinstallation nach Anleitung auf meinem Mac und erneuter Installation wird der Key nicht angenommen.
    Bitte um Hilfe…
    Danke im Voraus
    Joe

    • tiramigoof ago 6 Jahren

      Hallo Joe, wenn der Key beim Installieren nicht angenommen wird, hat das mit der Aktivierung noch nichts zu tun. Die kommt dann erst später.
      Der Key müßte hinten auf der DVD-Hülle stehen. Wenn er nicht funktioniert, sind es eigentlich immer irgendwelche blöden Lesefehler – sehr gern verwechselt werden z.B. Null und großes O, Q und großes O oder B und Acht.
      Das würde ich als erstes gründlich checken. Probier einfach alle Kombinationen aus (notfalls hilft eine Lupe… ;-))
      Grüße, Anette

  9. Jajoliso ago 6 Jahren

    Danke für die erste Hilfe, aber ein Lesefehler kann ich ausschließen.
    Es erscheint die Meldung:
    Die Onlineaktivierung wurde nicht erfolgreich abgeschlossen, weil die Verwendung des Produktkeys die maximal zulässige Anzahl erreicht hat!
    .????
    Und nu?

    • tiramigoof ago 6 Jahren

      OK – dann liegts doch daran, daß zu oft aktiviert wurde.
      Mich würde mal interessieren, woher der Verkäufer die Nachricht mit den 24 Stunden hat ? Ich kenne keinen Befehl „Deaktivieren“ in Office 2011, aber ich weiß ja auch nicht alles… wenn man zu oft aktiviert hat, hilft meiner Erfahrung nach Deinstallieren gar nichts. Erst nach ca. 90 Tagen seit der letzten Aktivierung funktioniert es wieder.

  10. Jajoliso ago 6 Jahren

    Hier die Nachricht an mich.
    Zitat:

    http://www.tiramigoof.de/wordpress/?p=5524

    auf dieser Seite, als einer der letzten punkte.

    Kurz: da Sie die festplatte gelöscht haben, sollten die lizensen wieder frei sei.
    (…)

    • tiramigoof ago 6 Jahren

      Da steht aber nichts von 24 Stunden. Woher soll Microsoft denn wissen, daß Du Deine Festplatte gelöscht hast ? Ich denke, die Lizenz wird erst nach 90 Tagen wieder frei.

  11. Roger ago 6 Jahren

    Hallo
    Ich habe ein gröberes Problem mit meinem neuen iMac, sowohl mit Office 2008 als auch mit 2011 mit jeweils 3 Lizenzen. Hotline von Apple verweist an Microsoft und umgekehrt!
    Ich besitze ein Netzwerk aus 3 Macs, einem alten G5 sowie einem 1-jährigen MacBook und einem brandneuen iMac. Alle Macs haben jeweils 3 Nutzer. Alle speichern und lesen Dateien auf einem Synology-Server. Sämtliche Systemeinstellungen auf allen Geräten sind identisch.
    Auf dem iMac (zuerst Mountain Lion, dann Mavericks) ist nun nur noch der zuerst (!) installierte Benutzer in der Lage Office-Dokumente auf dem Server zu öffen oder direkt dorthin zu speichern. Bei den anderen Nutzern erscheinen jeweils Fehlermeldungen wie „Dokument ist von einem anderen Benutzer in Gebrauch“ oder Server kann nicht gefunden werden etc.
    Es ist jedoch für jeden Nutzer des iMacs problemlos möglich, lokal Dokument zu lesen/speichern oder auch geschlossene Dateien vom iMac auf den Server zu verschieben.
    De- und Neuinstallation, sowohl von Office 2008 als auch 2011, unabhängig über welchen Benutzer die Installation erfolgt, bleibt erfolglos.
    Habt Ihr eine Idee??
    Dank und Gruss Roger

    • tiramigoof ago 6 Jahren

      Hallo Roger, das ist ja ein verzwicktes Problem… ein paar Ideen auf die Schnelle.
      – Speziell mit NAS-Servern hat es mit den neueren OS X-Versionen verschiedene Probleme gegeben (Stichwort Netzwerkprotokolle). Um das auszuschließen: Gib mal auf einem der anderen Macs testweise einen Ordner frei und probiere aus, ob es mit dieser Freigabe funktioniert oder sich anders verhält.
      – Wie meldet sich der Mac am Server an – als Gast oder jeder Benutzer mit eigenem Konto ? Falls letzteres, such mal im Bereich der Benutzerkonten auf dem Server (als Gast anmelden, neues Konto anlegen, Rechte übertragen, Synology-Einstellungen etc.).
      – Verstehe ich das richtig: Bei einem Benutzer läuft alles wie es soll, bei anderen Benutzern auf demselben Mac läuft es nicht ? Ist vielleicht der eine User Admin und die anderen nicht ? Und schau mal in den Benutzerordnern nach, ob Dir da irgendwelche Unterschiede auffallen (~/Library/ApplicationSupport/Microsoft, ~/Library/Preferences, ~/Dokumente/Microsoft Benutzerdaten). Zu den Zugriffsrechten des Benutzerordners findest Du hier weitere Infos.

      Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen !
      Grüße :-) Anette

  12. Roger ago 6 Jahren

    Hallo Anette
    Vielen Dank für Deine Hinweise – es hat sich zwar grundlegend nichts verändert, aber Du hast mir einige Ideen geliefert und ich konnte das Problem eingrenzen.
    Zu Deinen Fragen bzw. Tips:
    – alle Benutzer auf den Macs haben ein eigenes Benutzeraccount
    – Administratorenrechte sind nicht das Problem (siehe gleich weiter unten)
    – Zugriffsrechte habe ich repariert, ohne Erfolg
    Dein Hinweis zu den Benutzern hat mich auf die Idee gebracht, mich auf dem Mac beispielsweise mit Benutzer A anzumelden, die Verbindung zum NAS aber mit der Kennung von Benutzer B aufzusetzen. Zuvor habe ich auf dem NAS natürlich alle NAS-Benutzer für Alle freigegeben – und siehe da, man erhält auf alle Dateien Zugriff, ausser auf jene auf dem eigene „home“!!
    Die ist bei allen Benutzern so und nur unter OS 10.8 und 10.9 (MacBook funktioniert auf 10.6 problemlos)

    Der Grund dafür, dass ich das erst jetzt realisiert habe ist, dass ich mich selbst via „homes“ immer auf alle NAS-Benutzer A,B und C verbinde und nicht nur mein „home“.
    Ich denke, dann sind wir bei den Netzwerkproblemen angelangt. Hast Du dazu noch Ideen.

    Besten Dank und Gruss
    Roger

  13. tiramigoof ago 6 Jahren

    Hallo Roger, ich denke, daß es mit den Benutzerrechten auf dem Server zu tun hat.
    Bei den Einstellungen auf dem NAS kann ich Dir leider nicht helfen, wir meiden die Dinger wie die Pest…
    Kannst Du nicht einfach den Server für Gäste freigeben ? Damit hat man immer am wenigsten Probleme.
    Was meinst Du genau mit Netzwerkproblemen ? Wie ist denn jetzt der Stand der Dinge ?
    Grüße :-) Anette

  14. Roger ago 6 Jahren

    Hallo Anette
    Ein NAS von Synology ist eigentlich eine geniale Geschichte, ich streame Musik, Fotos etc. direkt auf TV, HiFi, MacBook, iPad und iPhone und kann weltweit, auf alle Daten zugreifen. Zudem läuft Synology „eigentlich“ perfekt mit Mac zusammen und ist kinderleicht einzurichten.
    Mit Netzwerkproblemen meine ich, dass offensichtlich unter OS 10.8 und 10.9 irgendwas an den afp oder anderen Protokollen (auch für Benutzerrrechte) geändert wurde. Es ist unverständlich, dass einem korrekt verbunden Nutzer der Zugriff auf seinen eigenen Bereich des NAS verweigert wird, während er problemlos auf freigegebene andere Benutzer zugreifen kann.
    Stand der Dinge: Unverändert, ich werde die nun eingegrenzte Problemsituation mit Apple Schweiz angehen. Ich habe da einen Freund sitzen, der selbst ein NAS von Synology betreibt. Allerdings ist er noch für 2 Wochen in den Ferien.
    Ich werde mich, sobald ich Neuigkeiten habe, gerne wieder bei Dir melden.

    Nochmals besten Dank und viele Grüsse aus der Schweiz
    Roger

  15. Roger ago 6 Jahren

    Hallo Anette
    Wie am 1.11. versprochen, hier nun die Lösung zum beschriebenen Problem. Vorab der Hinweis, dass es nicht an den Benutzerrechten auf dem Server liegt, sondern tatsächlich an den File-Protokollen.
    Grundsätzlich soll hier erwähnt werden, dass man sich per afp oder smb mit dem Server verbinden kann. Spätesten seit OS 10.8 können gewisse MS-Applikationen (Exel und PowerPoint) offensichtlich nur noch per smb auf Dateien auf dem Server zugreifen.
    Dazu müssen auf dem Server:
    1. das neuste Betriebssystem installiert sein
    2. der Mac Dateidienst und
    3. der Windows Dateidienst aktiviert sein
    Herstellung der Verbindung:
    1. Im Finder>Gehe zu>mit Server verbinden „smb://IP-Adresses“ eingeben >verbinden
    2. Im Anmeldefenster den „User“ und das „Passwort“ wie auf dem Server eröffnet eingeben
    ACHTUNG: nicht wie üblich „smb://IP-Adresse/User“ eingeben, sonst erscheint zwar das Anmeldefenster, danach aber die Fehlermeldung „Beim Verbinden mit dem Server …. ist ein Fehler aufgetreten“!

    Ich hoffe, dass diese Infos für Dich irgendwann von Nutzen sind.
    Gruss Roger

  16. Sascha ago 6 Jahren

    Hallo,

    es gibt ja noch Home andd Student Pakete in Englischer Sprachversion. Kann man die deutsche Installation mit Englischem Key aktivieren???

    VG

    Sascha

    • tiramigoof ago 6 Jahren

      Hallo Sascha, sorry – keine Ahnung ! Wahrscheinlich aber eher nicht.
      Grüße :-) Anette

  17. Sascha ago 6 Jahren

    Hallo Anette und danke für die schnelle Rückmeldung :-)

    Hm… Ich habe halt eine Family Pack Edition in DE liegen und alle 3 bereits registriert. Nun bekommen meine Kids auch einen Mac.
    Die Idee ist ggf. eine vierte bzw. später auch fünfte Aktivierung mit dem Deutschen Paket vorzunehmen und sich die EN Version mit drei frischen Lizenzen fürs gute Gewissen hinzulegen…
    Die Aktivierung sollte ja – wie aus dem Thread hervorgeht kein Thema sein, da MS nicht prüft?!

    VG

    Sascha

  18. tiramigoof ago 6 Jahren

    Ach so ! Ja, das funktioniert – rein technisch jedenfalls. Wie das rechtlich ist mit deutschen und englischen Paketen, ist nochmal ne ganz andere Frage… das ist schon sehr speziell, wahrscheinlich eine Grauzone. Hier in D ist es ja erheblich teurer geworden mit den PCK Einzelpaketen. Um lizenzrechtlich 100%ig sauber zu sein, müßtest Du vermutlich die aktuellen PCKs nehmen (hüstel…)
    Grüße :-) Anette

  19. Sascha ago 6 Jahren

    Ja, stimmt schon. Aber ich denke mit meiner Variante bin ich weit genug weg von Softwarepiraterie und Co…
    PS: Gute Seite und wirklich schnelle Responsezeit! Muss mal gesagt werden… :-)

  20. Sascha ago 6 Jahren

    Update :-)

    Eben DE PCK für (erstmal) einen Mac in der Bucht für 49,– gefischt…

    Alles gut!

  21. Robin ago 6 Jahren

    Hallo!

    Habe mir vor kurzen ein gebrauchtes MacBook Air 13″ BJ 2010 von einem guten bekannten gekauft.
    Dazu gab es Ursprünglich mal ein Microsoft Office Home and Student 2011. Er hat es nicht auf dem MacBook installiert sondern auf seinem iMac. Jetzt hat er aber beruflich die Möglichkeit an die Businessversion von Office zu kommen und hat mir die Home and Student vermacht. Kann ich diese nun trotz Aktivierung auf dem iMac auf meinem Macbook dann voll nutzen? Oder springt mir dort ein Aktivierungsproblem entgegen?

    Bitte schnelle Antwort, brauche Office für die Arbeit!

    LG Robin

    • tiramigoof ago 6 Jahren

      Hallo Robin, das sollte kein Problem sein. Idealerweise sollte Dein Bekannter die Home and Student-Lizenz von seinem iMac deinstallieren, für die Business-Version braucht er ja sowieso einen anderen Aktivierungsschlüssel.
      Grüße :-) Anette

  22. Robin ago 6 Jahren

    Hallo und danke Anette!

    Das klingt gut! Also habe ich das jetzt richtig verstanden, dass durch die Aktivierung der businessversion auch automatisch die H&S Version deaktiviert wird, sodass diese für mich frei ist? Oder muss das extra geschehen? Problem ist nämlich, sein iMac hat den Geist aufgegeben und ist auf unbestimmte zeit in Reparatur. Oder kann ich auch ohne dass er sie bewusst deinstalliert bei mir benutzen? Ganz nach dem Schema von oben, dass es technisch möglich ist ?

    LG und danke schonmal!

  23. tiramigoof ago 6 Jahren

    Wie schon oben gesagt: Du darfst alle 90 Tage das lizenzierte Gerät ändern. Wenn die Installation auf dem iMac schon länger her ist, sollte die Aktivierung auf dem Book ohne Probleme funktionieren, egal ob auf dem iMac deinstalliert wird oder nicht. Probiers doch einfach aus !
    :-)

  24. Markus ago 4 Jahren

    Hallo Anette

    bin hier im Zusammenhang mit einem Problem auf deine Seite gestossen. Hoffe, dass diese noch aktuell ist.

    Situation:
    Habe einen gebrauchten iMac (Mid 2011) gekauft. Dazu gabs noch ein Office:mac 2011 Home & Student.
    Der Vorbesitzer hat den Mac „gegroundet“, ich habe das OSX neu installiert. Jetzt wollte ich das Office installieren und da kommt die Meldung (sinngemäss): Dieser Productkey wurde bereits einem anderen Benutzer zugeordnet. Melden Sie sich mit ihrem Konto an, um das Produkt herunterzuladen.
    Wenn ich das mache, heisst es in meinem Konto: Sie haben keine Einkaufsvorgänge.

    Ich vermute, dass die Software auf dem Konto des Vorbesitzers liegt. Der wird mir aber verständlicherweise nicht die Zugangsdaten zu seinem Account geben.

    Frage: Wie kann man das auch noch übertragen?

    Herzlichen Dank und liebe Grüsse
    Markus

    PS. Bin in Eile, da ich den Mac schon morgen weitergeben muss :-(

    • Author
      tiramigoof ago 4 Jahren

      Hallo Markus,
      wenn ich das richtig verstehe, handelt es sich um ein „normales“ Office Home & Student, also nicht um Office 365 !?
      Für die Installation brauchst Du nur den dazugehörigen Datenträger bzw. das Software-Image und den Product Key. Eine Anmeldung beim Microsoft-Konto ist dafür meines Wissens nicht nötig.
      Zum Herunterladen der Software muß allerdings der Product Key angegeben werden, dabei wird dieser wohl mit dem Benutzerkonto verbunden. Für die Installation und die Verwendung der Software ist das aber unerheblich.
      Von was für einem Datenträger hast Du denn das Office installiert ?

      Grüße :-)
      Anette

  25. Tommy ago 4 Jahren

    Hallo Anette,

    ich sitze vor folgender Schwierigkeit:
    ich besitze einen iMac und eine Office: mac2011 Home&Student Version und nutze diese schon seit fünf Jahren problemlos. Nun habe ich mir vergangene Woche ein iPad zugelegt und würde gerne meine Lizenz auf dieses übertragen. Ist das möglich?

    Wenn die die bereits installierte Word-App öffne, werden mir von Microsoft-Seite aus lediglich Anmelde-Optionen für Office 365 angeboten.

    Hast du eine Idee/Lösung?

    Liebe Grüße,

    Tommy

    • Author
      tiramigoof ago 4 Jahren

      Hallo Tommy,
      soviel ich weiß, ist für den vollen Funktionsumfang der iPad-Apps ein 365-Abo notwendig. Habe mal ein bißchen gegoogelt, schau mal z.B. hier und hier.
      Grüße :-) Anette

      • Tommy ago 4 Jahren

        Danke für die Antwort! Und schade… ;-)

  26. Saad ago 3 Jahren

    mein alter Mac ist komplett kaputt … ich habe einen neuen gekauft. Wie kann ich das Microsoft Office 2011 (1 Lizenz) auf das neue Gerät installieren?? ich habe keinen Zugriff auf das alte.

  27. Felix Leiter ago 1 Jahr

    Hallo, habe ein verzwicktes Problem mit Office H&S 2016, vielleicht hat hier jemand eine hilfreiche Idee (Ich schreibe es hier wegen dem Satz ‚Diese Datei enthält den Product Key und die Aktivierungsinformationen.‘ im Text).
    Einer Freundin habe ich in ihr MacBook Pro eine SSD eingebaut und alles per Migrationsassistent übertragen. Hat appletypisch reibungslos geklappt.
    Allein Office möchte erneut aktiviert werden.
    Das geht nur über ein Outlook-Konto, bei dem man sich einloggen muss und mit dem der ProductKey ihrer Office-Version verknüpft ist. Da sie diese Outlook-Adresse nicht braucht und auch nie benutzt hat, weiß sie das Kennwort dafür nicht mehr. ‚Kennwort vergessen‘ klappt nicht – zur Verifizierung soll man z.B. angeben, wem man zuletzt Mails mit welchem Betreff geschickt hat. Keine natürlich, da nie benutzt…
    M$ bietet an, sich Office 2016 zum ‚Sonderpreis‘ von 30,-€ nochmal zu kaufen. Geht’s noch? Das Programm wurde doch bereits gekauft!
    Also: meine Überlegung ist nun, ob man nicht die entsprechendenn Dateien -z.B. in Librarys oder anderswo- von der alten HD kopieren und auf die neue SSD an diese Stelle schieben kann und Office sich dann wieder als aktiviert ansieht?
    Bin für jede Hilfe dankbar, denn ich seh’s echt nicht ein! Achtung Autovergleich: Ich kaufe ein Auto und der Hersteller sagt, das kannst Du aber nur benutzen, wenn Du einen Gepäckträger bei uns kaufst. Den brauche ich aber gar nicht und habe nach zwei Jahren vergessen, wo ich ihn hingetan hatte. Also sagt der Hersteller okay, kein Gepäckträger, dann kannst Du Dir bei mir günstig ein neues Auto kaufen …
    Danke für Eure Aufmerksamkeit und Hilfe,
    Felix

    • Author
      tiramigoof ago 1 Jahr

      Hallo Felix, die Aktivierung von Office 2016 über das Microsoft-Konto hat so ihre Tücken… und beim Microsoft-Support ist es genauso wie bei den meisten Hotlines: Manchmal hat man eine Pappnase dran, und manchmal einen kompetenten Menschen. Und jeder erzählt Dir was anderes.
      Ich würde einfach so lange dort anrufen, bis Du einen hilfsbereiten und fähigen Supporter erwischst. Eigentlich müßte Microsoft in der Lage sein, das Passwort zurückzusetzen und Dir an die Email-Adresse des Kontos einen Link o.ä. zu schicken, über den Du ein neues Passwort vergeben kannst.
      Eine Möglichkeit, einfach irgendwelche Aktivierungs-Dateien rüberzukopieren, kenne ich bislang nicht.
      Viel Glück :-)
      Anette

  28. Felix Leiter ago 1 Jahr

    Hallo Anette, vielen herzlichen Dank für Deine schnelle, aktuelle Antwort in diesem betagten Thread.
    Ich habe es inzwischen hinbekommen, allerdings auf einem anderen Weg:
    Einer der drei M$-Mitarbeiter die ich an der Hotline hatte, hatte mir einen anderen -englischsprachigen- Link für den Zugriff auf ein gesperrtes Outlook-Konto geschickt. Man könne dann einen Verifizierungscode an ein Handy schicken lassen. Diese Option war zunächst nicht zu sehen, das Konto auch nicht gesperrt. Also habe ich nochmal ein paar (3) vermutete Passwörter -erfolglos- eingegeben, dann war das Konto gesperrt – und ich konnte einen Code bestellen. Dabei kann man eine Telefonnummer nennen, und da es schon ziemlich spät war und ich die Freundin nicht mehr stören wollte, hatte ich meine angegeben. Der Code kam und ich bekam Zugriff auf ihr Konto (sic!). Nach dem, was wir vorher alles erfolglos probiert haben, erscheint mir das nun ‚echt sicher’…
    Ich habe dann gleich das Passwort geändert, wobei mir zwei Dinge komisch vorkommen:
    – dabei muss ja das alte und dann zweimal das neue eingegeben werden. Wenn es das erinnerte und zuvor vielfach ausprobierte Passwort niicht war, dürfte eine Änderung nach meinem Verständnis nicht möglich sein
    – im Aktivitätsprotokoll waren mehrere angeblich erfolgreiche Anmeldungen verzeichnet. Davon haben wir bei unseren Versuchen aber nichts bemerkt.
    Inzwischen hat die Freundin das Passwort auf ein nur ihr bekanntes zurückgeändert und auch statt meiner nun ihre Handynummer hinterlegt, falls das Konto nochmal irgendwann mal wiederhergestellt werden muss.
    Also nochmals herzlichen Dank für die Antwort, ich hoffe, meine Beschreibung kann vielleicht jemand Anderem in ähnlicher Situation etwas weiterhelfen.
    Felix

Leave a reply to Robin Click here to cancel the reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 tiramigoof | dandelion GbR

Log in with your credentials

Forgot your details?