Öffnet man mehrere Dateien in Photoshop CS5, wird in allen Fenstern dasselbe Bild angezeigt.

Symptome:

Öffnet man in Photoshop CS5 mehrere Dateien gleichzeitig, stellt Photoshop in allen Fenstern dasselbe Bild dar – und zwar immer den Inhalt des Fensters, das gerade im Vordergrund ist. Klickt man ein anderes Bild an, ändert sich auch der Inhalt aller anderen Fenster. Dabei ist es egal, ob die Dateien als Registerkarten oder als einzelne Fenster angezeigt werden.

Außerdem funktionieren manche Werkzeuge nicht normal. Versucht man das Bild z.B. mit dem Pinsel-Werkzeug zu bearbeiten, wird das Bild zwar verändert – allerdings nicht an der Stelle, wo sich der Cursor befindet, sondern um einige Zentimeter versetzt.

Lösung:

Eine Neuinstallation von Photoshop hilft hier nicht – das Problem wird von einer defekten Workspace-Voreinstellung verursacht und kann ganz einfach behoben werden:

– Photoshop beenden.

– Den Ordner Benutzer/~/Library/Preferences/Adobe Photoshop CS5 Settings öffnen und die Datei „Workspace Prefs.psp“ löschen. In hartnäckigen Fällen auch die Ordner „WorkSpaces“ und „WorkSpaces (Modified)“ in den Papierkorb werfen.

– Photoshop starten. Die Darstellung und auch die Werkzeuge verhalten sich nun wieder normal. Die Einstellungen für den Arbeitsbereich müssen anschließend in Photoshop neu vorgenommen werden.

In Mac OS X 10.7 Lion ist der Ordner „Library“ unsichtbar. Man kann aber trotzdem auf ihn zugreifen, indem man im Finder den Befehl „Gehe zum Ordner…“ auswählt und dort den Pfad „/users/benutzername/Library“ eingibt.

(f594/al)

Artikel und Links zum Thema:
Photoshop Voreinstellungsdatei beim Programmstart löschen
Adobe InDesign beschleunigen: Tempo-Tipps für InDesign CS5
 

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 tiramigoof | dandelion GbR

Log in with your credentials

Forgot your details?