.7z-Archive am Mac entpacken und erstellen

Die Dateiendung .7z steht für „7-zip“ und ist eine spezielle Art von Zip-Archiv mit besonders guter Kompression. Das Format wird häufig auch dazu verwendet, um Dateien zu verschlüsseln und mit einem Passwortschutz zu versehen.

Das in Mac OS X integrierte Archivierungsprogramm, das eigentlich für das Entpacken und Verpacken von ZIP-Dateien zuständig ist, kennt das Dateiformat allerdings nicht; wählt man im Kontextmenü den Punkt „Öffnen mit…“, wird das Archivierungsprogramm gar nicht angeboten. Zieht man ein 7z-Archiv per Drag & Drop direkt auf das Archivierungsprogramm (es liegt im Ordner System/Library/Core Services), wird die Datei nicht entpackt, sondern stattdessen nochmals verpackt – man erhält dann eine Datei mit der Endung .cpgz.

7-zip: Beeindruckende Kompressionsrate

Zum Glück gibt es eine recht gute Auswahl an Tools, mit denen sich die Archive entzippen lassen. Einige davon können auch 7z-Archive erzeugen. Wer häufig sehr große Datenmengen per Internet übertragen muß, sollte das in der Mac-Welt eher unübliche Format unbedingt einmal ausprobieren – die Kompression ist wirklich beeindruckend. Aus meinem 11 MB großen Testordner mit JPEG-Bildern, die sich ja eigentlich sehr schlecht komprimieren lassen, machte das Archivierungsprogramm von Mac OS X gerade mal 10,8 MB. Im Format .7z mit bester Kompression schrumpfte die Datenmenge aber auf nur noch 5,6 MB – also fast um die Hälfte !

Testsieger: BetterZip

BetterZip entpackt alle 7z-Archive völlig problemlos. Nach Eingabe des Passwortes öffnet sich das Archiv, und man hat Zugriff auf die darin enthaltenen Dateien. Großer Vorteil: man muß nicht gleich alles auf einmal auspacken, sondern kann gezielt die gewünschten Dateien auswählen.

Mit BetterZip kann man auch selbst passwortgeschützte 7z-Archive mit sehr hoher Kompression erzeugen. Eine Vollversion kostet 19,95 Dollar.

Keka

Das kleine Programm Keka entpackt die Archive ohne Probleme, allerdings immer alle im Archiv enthaltenen Dateien. Dafür lassen sich aber 7z-Archive einfach per Drag & Drop auf das Programmicon erstellen. Keka ist Freeware.

Ez7z

Das kleine Programm Ez7z von Leif Heflin hat eine sehr einfache, aber schön gemachte Benutzeroberfläche. Mit Ez7z lassen sich verschlüsselte 7z-Archive sowohl entpacken als auch erstellen. Eine Vollversion kostet 8,99 Dollar.

WinZip Mac Edition

Das Programm „WinZip“ gibt es auch in einer Mac-Version. Auch mit diesem Tool ist es möglich, das passwortgeschütze Archiv zu öffnen und einzelne Dateien zum Entpacken auszuwählen. Das Entpacken funktioniert sogar per Drag & Drop – 7z-Archive erzeugen kann das Programm allerdings nicht. Die Vollversion schlägt mit 29,95 Euro zu Buche.

Stuffit Expander

Der kostenlose Stuffit Expander kann 7z-Archive auspacken, auch ein Passwortschutz ist kein Problem. Es werden grundsätzlich alle im Archiv enthaltenen Dateien entpackt.

The Unarchiver

Die Freeware The Unarchiver, sonst die „Geheimwaffe“ für jede Art von komprimierten Daten, packt unverschlüsselte 7z-Archive zwar zuverlässig aus – bei einem verschlüsselten Archiv versagt das Tool allerdings den Dienst.

Alle Programme laufen sowohl mit Mac OS X 10.6 als auch mit 10.7. Einzige Ausnahme: Mit Ez7z wurde in meinem Test unter 10.6 das Entpacken mit einer Fehlermeldung abgebrochen; unter 10.7 lief es tadellos.

(b580/al)

Artikel und Links zum Thema:
7-zip.org: 7z Format
Wikipedia: Lempel-Ziv-Markow-Algorithmus
Download: BetterZip
Download: Keka
Download: Ez7z
Download: WinZip Mac Edition
Download: Stuffit Expander
Download: The Unarchiver
Fehlermeldung beim Entpacken einer Zip-Datei: „Fehler 1 – Der Vorgang ist nicht zugelassen“
Direkter Download-Link für den Stuffit Expander
Dateien mit der Endung .emz am Mac öffnen und konvertieren
 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 tiramigoof | dandelion GbR

Bitte melde Dich an:

Passwort vergessen ?