Der Mac ist extrem langsam und läßt sich kaum noch bedienen, der Prozess „SystemUIServer“ belegt fast 100% CPU und RAM

Symptome:

Direkt nach dem Starten wird der Mac extrem langsam, so daß er sich kaum noch bedienen läßt. Es dauert ewig, bis das System auf einen Mausklick reagiert. Eventuell bekommt man zusätzlich die Fehlermeldung: „Auf Ihrem Mac OS X-Startvolume ist nicht mehr genügend Speicher für das Programm verfügbar.“

Schaut man in der Aktivitätsanzeige nach, findet sich dort ein Prozess namens „SystemUIServer“, der innerhalb kürzester Zeit die CPU komplett auslastet und den gesamten Arbeitsspeicher belegt. Beendet man den Prozess, werden Speicher und CPU wieder freigegeben – es dauert aber nur ein paar Minuten, bis der SystemUI Server wieder sämtliche Ressourcen belegt.

Workaround:

In unserem Fall trat der Fehler auf einem MacBook Pro mit 10.7.5 unmittelbar nach der Installation eines Office-Updates auf. Natürlich hatten wir zunächst den Verdacht, daß das Update die Ursache des Problems sein könnte (das Update war aber wohl unschuldig).

MenuExtras

Der Hintergrundprozess „SystemUIServer“ ist für die Menü-Extras oben rechts in der Menüleiste zuständig, also z.B. Bluetooth, Akkustatus, Lautstärke und Uhr. Eines dieser Menü-Extras sorgt dafür, daß der Prozess „ausflippt“. Der SystemUIServer ist ein benutzerspezifischer Prozess – meldet man sich als ein anderer Benutzer an, läuft das System in normaler Geschwindigkeit. Der Bug ist alles andere als neu: er trat auch schon mit Mac OS X 10.6 und früher auf.

Meistens ist die Darstellung von Datum und Uhrzeit für die Fehlfunktion verantwortlich. So konnten wir bei unserem Book das Problem zumindest vorübergehend beheben:

– In den Systemeinstellungen „Datum und Uhrzeit“ öffnen und den Reiter „Uhr“ auswählen.
– Den Haken bei der Option „Datum und Uhrzeit in der Menüleiste anzeigen“ entfernen.
– Schaut man in der Aktivitätsanzeige nach, normalisiert sich nun die Aktivität des SystemUIServers, und der Mac hat wieder seine gewohnte Geschwindigkeit.
– Ein paar Minuten warten und dann den Haken wieder setzen, so daß die Uhr wieder in der Menüleiste angezeigt wird. Das System sollte nun wenigstens für einige Stunden wieder normal funktionieren.

Systemeinstellung_Uhr

Sollte das Abschalten der Datumsanzeige nichts bewirken, ist eines der anderen installierten Menü-Extras für das Problem verantwortlich. Das können systemeigene Einstellungen sein wie die „Eingabequellen“ in der Systemeinstellung „Sprache und Text“ – aber auch Menü-Extras von zusätzlichen Programmen und Tools, wie z.B. Little Snitch oder IPSecuritas. Alle Menü-Icons lassen sich in der dazugehörigen Systemeinstellung bzw. dem entsprechenden Programm deaktivieren.

Eine wirklich befriedigende Lösung ist dieser Workaround natürlich nicht. Tritt der Fehler immer wieder auf, ist unseres Wissens eine Neuinstallation des Systems oder ein Update auf eine aktuellere Version die einzige Alternative.

(f675/hr)

Artikel und Links zum Thema:
Mac OS X Fehlermeldung: „Auf Ihrem Mac OS X-Startvolume ist nicht mehr genügend Speicher für das Programm verfügbar.“
Der Schreibtisch als Dateiablage – machen zu viele Desktop-Icons den Mac langsam ?
Zusätzliche Menüleisten-Symbole aktivieren
Apple Support Discussions: SystemUIserver using 90+% of CPU
Westwind Computing: Mac OS X: What Are All Those Processes?
 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 tiramigoof | dandelion GbR

Bitte melde Dich an:

Passwort vergessen ?