AirDrop: Einfacher Datenaustausch direkt von Mac zu Mac

AirDrop gibt es schon seit Mac OS X 10.7 Lion. Es führt aber zwischen USB-Sticks und WLAN-Access-Points immer noch ein Schattendasein, und viele Apple-User haben es noch nie benutzt. Zu Unrecht, wie wir finden – mit AirDrop lassen sich Daten ganz bequem direkt von Mac zu Mac austauschen.

Der Datenaustausch mit AirDrop ist immer dann besonders praktisch, wenn einer der beiden Macs nicht in das vorhandene Netzwerk integriert ist oder gerade gar kein Netzwerk zur Verfügung steht – zum Beispiel, wenn man mit Freunden und MacBooks im Café sitzt oder der neue Fotograf nach dem Shooting die Fotos an einen Agentur-Rechner übertragen möchte. Man muß nicht mehr nach dem Passwort für das WLAN oder einem passenden USB-Stick suchen, kein FileSharing aktivieren und keine Einstellungen machen.

Technische Voraussetzungen

AirDropDamit der Datenaustausch von Mac zu Mac funktioniert, müssen einige technische Voraussetzungen erfüllt sein:

– Auf beiden Macs muß mindestens Mac OS X 10.7 installiert sein.
– WLAN muß auf beiden Macs aktiviert sein – sie müssen aber NICHT mit einem Netzwerk verbunden sein.
– Die Rechner müssen physikalisch relativ nah beieinander stehen (maximaler Abstand ca. 10 Meter).
– AirDrop funktioniert nicht auf allen Macs mit WLAN-Modul – ältere WLAN-Hardware bleibt leider außen vor. Eine Liste der unterstützten Mac-Modelle stellt Apple auf dieser Seite zur Verfügung.

Dateien per AirDrop übertragen

1. Airdrop aufrufen

Um Dateien zu übertragen, muß auf beiden Macs der Bereich „AirDrop“ aufgerufen werden. Am einfachsten geht das über die Seitenleiste: dort kann man unter „Favoriten“ mit einem Klick direkt zu AirDrop springen. Sollte dieser Eintrag in der Seitenleiste nicht vorhanden sein, läßt er sich in den Finder-Voreinstellungen im Bereich „Seitenleiste“ aktivieren.

Alternativ kann man AirDrop auch über das Menü „Gehe zu…“ oder mit dem Tastaturkürzel cmd-Shift-R anwählen.

2. WLAN aktivieren

Falls das WLAN des Macs nicht aktiv ist, wird man im AirDrop-Fenster darauf hingewiesen. Das Funknetz läßt sich dann direkt von dort aus per Klick auf den Button aktivieren. Natürlich kann man das Funknetz auch wie gewohnt über die Menüleiste oder die Netzwerk-Systemeinstellungen einschalten.

Sicherheitshalber noch einmal der Hinweis: Es genügt, das WLAN zu aktivieren – es ist nicht notwendig, sich mit einem Funknetzwerk zu verbinden, und es müssen keinerlei Einstellungen vorgenommen werden !

AirDrop_WLAN_aktivieren

3. Dateien versenden

Im AirDrop-Fenster werden alle in Reichweite befindlichen Macs mit aktiviertem AirDrop angezeigt.

Dateien können nun einfach per Drag & Drop übertragen werden, indem man sie auf das Symbol des gewünschten Rechners zieht. Die Dateiübertragung muß einmal per Klick auf „Senden“ bestätigt werden. Nachdem der Empfänger akzeptiert hat, werden die Daten auf den anderen Rechner kopiert.

Über das Kontextmenü des Finders lassen sich Dateien oder Ordner direkt per AirDrop verschicken. Klickt man ein Objekt mit der rechten Maustaste oder gedrückter ctrl-Taste an und wählt im Menü „Bereitstellen – Airdrop“, öffnet sich ein Fenster, in dem man nur noch den gewünschten Empfänger auswählen muß.

Es kann immer nur ein Objekt gleichzeitig übertragen werden. Das kann eine einzelne Datei sein, aber auch ein ganzer Ordner, der beliebig viele Dateien enthält.

AirDrop_Warten

 

4. Dateien empfangen

Um Daten per AirDrop zu empfangen, genügt es, im Finder das AirDrop-Fenster zu öffnen, so daß der eigene Mac für andere Rechner sichtbar ist. Schickt jemand Daten an den eigenen Mac, bekommt man eine entsprechende Meldung und kann entscheiden, ob man die Übertragung ablehnen oder die Daten sichern möchte. Alle übertragenen Daten werden im Ordner „Downloads“ gespeichert.

AirDrop_Sichern

Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit der Datenübertragung variiert, je nachdem wie weit die beiden beteiligten Macs voneinander entfernt sind. Rein technisch sind ca. 10 bis 15 MB pro Sekunde möglich. In unserem Test brauchte eine 4GB große Datei etwa 5 Minuten von einem Mac zum anderen.

Übertragung zwischen iOS und Mac OS

Seit iOS7 steht AirDrop auch auf Apples mobilen Geräten zur Verfügung; die Funktion kann ab dem iPhone 5 und auf iPads ab der 4. Generation genutzt werden. Ärgerlich ist allerdings, daß der Datenaustausch zwischen iOS und Mac OS X nicht möglich ist – AirDrop funktioniert zur Zeit nur von iOS zu iOS und von OS X zu OS X. An dieser Stelle wird Apple hoffentlich noch nachbessern.

Fazit

AirDrop ist einfach, intuitiv und praktisch – wer gelegentlich ein paar Daten von einem Mac zum anderen befördern muß, sollte Apples Ad-Hoc-Netzwerk unbedingt mal ausprobieren !

(a708/al)

Artikel und Links zum Thema:
Ask Different: Why doesn’t AirDrop work on older network adapters?
OS X Daily: Enable AirDrop Over Ethernet & AirDrop On Unsupported Macs Running OS X
Apple: Mac-Grundlagen: Mit AirDrop können Sie Objekte für Andere in der Nähe freigeben
 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 tiramigoof | dandelion GbR

Bitte melde Dich an:

Passwort vergessen ?